Spielübersicht

1Wann Mannschaft    Gegner Ergebnis Wo
 22.05. 15:00 1.Männer

SG Friedrichsgrün

1:0 PS
 21.05. 14:00 2.Männer

TSV Lichtentanne

1:4 PS
 22.05. 11:00 D-Jugend U13 Sv Mülsen St.Niclas 0:3 PS
 21.05. 10:00 E1-Jugend U11 TV Oberfrohna 0:2 PS

 21.05. 09:00

E2-Jugend U10

BW Hartmannsdorf

11:1 PS
  F1-Jugend U9 spielfrei    
 21.05. 09:00 F2-Jugend U8 Steinpleis/Werdau 0:2 PS
  Bambini spielfrei    

 .

 

 

 



Download
Stadionheft zum Sommerfest 2016
Vom 17.6.-19.6. 2016 findet das 26. Sommerfest des SV Hartenstein-Zschocken statt!
Stadionheft Sommerfest 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.6 MB

SVH-Z aktuelle News

E-Jugend Leistungsvergleich

 

Ungeschlagen auf Platz 2 in Schwarzenberg

 

Unsere Kids nutzten den Tag der Arbeit zum fußballspielen! Angesetzt war ein Leistungsvergleich bei Blau Weiß Schwarzenberg! 6x15 Minuten verlangten wieder alles ab!

Spiel 1 gegen Turbine Dresden wurde mit 3:1 gewonnen und im Spiel 2 gegen Schwarzenberg mit 2:0 nachgelegt! Im ewig jungen Duell gegen die Lößnitzer Freunde holte man ein 1:1!

Zu Beginn der Rückrunde musste man verletzungsbedingt auf Niklas und Philipp verzichten! Im Aufeinandertreffen gegen Turbine Dresden sah man ein gutes Spiel, in welchem wir lange 1:0 führten! Leider konnte man die Führung nicht ausbauen und Dresden kam zum 1:1! Im 5.Spiel gegen Schwarzenberg sah man ein Spiel auf ein Tor! Leider blieb dieses wie vernagelt für uns! Endstand 0:0!
Im "Finale" traf man erneut auf Lößnitz, in einem kampfbetonten Spiel brachte uns Toni in Führung! 5 Minuten vorm Ende traf Lößnitz per Sonntagsschuss zum 1:1! Das Anrennen half nicht... und mit dem Unentschieden wurde man am Ende 2. hinter dem FC 1910 Lößnitz!

Glückwunsch nach Lößnitz und Danke an Blau Weiß Schwarzenberg für die Organisation

 

1. FC 1910 Lößnitz                   11 Pkt

2. SV Hartenstein-Zschocken   9 Pkt

3. Turbine Dresden                     8 Pkt

4. BW Schwarzenberg               2 Pkt


E-Jugend: Platz 4 bei Dresden Löbtau

Hartenstein mit überzeugendem Auftritt an der Elbe

Eine Auswahl von 8 E-Junioren Spielern trat zu einem Turnier bei Dresden Löbtau an! 18 Mannschaften, 10 Spiele, 100 Minuten Spielzeit und 12 Stunden on Tour, das ging an die Substanz der Kicker!

Im Auftaktspiel traf man auf Post SV Dresden, ein mühevoller 2:1 Sieg für unsere Kicker stand zum Auftakt in den Büchern!

Weiter ging es gegen Blau-Weiß Freital, ein klasse Gegner aus dem Dresdner Raum! Trotzdem war mehr wie ein 0:0 drin!

Nachdem es gegen Dresden-Striesen eine 0:2 Niederlage setzte und die ersten beiden Spiele schon nicht überzeugend waren, gab es deutliche Worte an das Team und eine Systemumstellung!

Die Stellschraube der Systemumstellung wirkte und man konnte sich gegen Dreden Löbtau mit einem 6:0 Sieg den Frust von der Seele schießen!

Im letzen Vorunden Spiel traf man auf NSV Gelb-Weiß Görlitz! 200 km trennen die beiden Vereine! Das Nachwuchszentrum aus Görlitz war eigentlich schon sicher im Finale und Hartenstein fast ausgeschieden! Wir hatten nix zu verlieren und brauchten einen Sieg mit 2 Toren Unterschied! Mit Kampf, Leidenschaft und schönen Spielzügen lag man schnell 3:0 in Front, unglaublich! Görlitz gelang der Anschluss zum 3:1! Dann gab es 9m für die Görlitzer! Kevin parierte großartig und leitete den Konter ein.... und schwups stand es 4:1 für den SV Hartenstein-Zschocken! Nun weis auch deren Trainer von NSV  wer wir sind.... und das mit TIKITAKA keine Spiele mehr gewonnen werden! Damit zieht Hartenstein ins Finale ein! Starke Leistung bis dahin!

Der Auftakt-Gegner in der Finalrunde hieß "Soccer for Kids"! Das ist die Dresdner Talenteschmiede und die wahrscheinlich besten Kicker aus der Landeshauptstadt spielen dort! Hartenstein zeigte erneut ein großes Spiel und ging durch Niklas mit 1:0 in Front! Dresden nutzte aber den Hartensteiner Siegesjubel sofort zum 1:1! Weitere Chancen auf beiden Seiten blieben ungenutzt, es waren noch 30 Sekunden auf der Uhr! Ein einfaches Tackling wurde für Dresden zum 9m ausgelegt! Dieser wurde eiskalt verwandelt und Dresden holt den knappen Sieg gegen den SV Hartenstein-Zschocken!

Im Spiel 2 ging es gegen den Gastgeber aus Löbtau! Hartenstein holte in beeindruckender Manier einen 3:0 Sieg!

Weiter ging es gegen Turbine Dresden! Anpfiff und Philip setze sich herrlich durch und schoss aufs Tor! Dieser wurde durch den Keeper ins eigene Netz gelenkt und es stand 1:0 für den SVH-Z! Es entwickelte sich ein klasse Spiel und am Ende der Sieg für uns auf der Tafel! Man stand auf Platz 2 unglaublich.....

Dieser sollte gegen den TSV Rudow gesichert werden, in einem temporeichen Spiel gegen die Berliner Kids zog man knapp mit 1:0 den kürzeren!

Im letzen Spiel gegen Freital, wollte man wenigstens den Podestplatz holen! In diesem Spiel war man leider chancenlos, da die Kräfte nach dem Mamut-Tag einfach weg waren! Mit einem 2:0 Sieg setzte sich Blau-Weiß Freital vor den SV Hartenstein-Zschocken!

Es war eine unglaubliche Leistung der Spieler, welche in der Landeshauptstadt unseren kleinen Verein vertreten haben!

Dabei waren:
Spieler: Kevin K.,Kevin M.(2), Willi (2), Philip (1), Max W., Laura (6), Niklas (5) und Max F.(1)

ÜL: Stephan, Kay und Mike

Danke an den Veranstalter, die Spieler und Eltern für das Mega-Turnier! Wir kommen wieder....🤗

Platzierung:

1.  Soccer for Kids
2.  TSV Rudow
3.  Blau-Weiß Freital
4.  SV Hartenstein-Zschocken
5.  Turbine Dresden
6.  Dresden Löbtau 1
7.  NSV Gelb Weiß Görlitz
8.  Hetzdorfer SV
9.  SG Dresden Striesen
10.SV Oberland Spree
11.SG Weixdorf
12.FV Blau-Weiß Zschachwitz
13.Dresden Löbtau 3
14.Post SV Dresden
15.Dresdner SC
16.FV Dresden Süd West
17.SV Eintracht Dobritz
18.Dresden Löbtau 2

Das Team tritt zum nächsten Mal am 1. Mai in Schwarzenberg an, gespielt wird ein kleiner Leistungsvergleich mit:

Turbine Dreden
Blau Weiß Schwarzenberg
FC 1910 Lößnitz


 

Nachwuchs-Hallenpokal des SV Hartenstein-Zschocken

 

 

 

 

 

Am 29.Januar fand der erste Teil des Nachwuchs-Hallenpokals in der Erzgebirgshalle Lößnitz

 

statt! In den Alterklassen der Bambini (U7), der E-Junioren (U11) und der D-Junioren (U13),

 

ging es um Pokale und Medaillen! 17 Mannschaften mit über 150 Kindern waren dabei!

 

 

 

Im Turnier der Bambini konnte man ein attraktives Teilnehemerfeld aufbieten, mit Erzgebirge Aue und dem Chemnitzer FC starteten 2 Leistungszentren aus der Region bei unserem Turnier! Komplettiert wurde das Feld durch Eiche Reichenbrand, Elektronik Gornsdorf, FSV Zwönitz und der Vertretung des SV Hartenstein-Zschocken! Mit viel Herzblut und Leidenschaft wurde gekämpft und gespielt! Am Ende setzte sich der Chemnitzer FC vor Erzgebirge Aue und dem FSV Zwönitz durch! Auf den weiteren Plätzen landeten die Teams aus Reichenbrand, Gornsdorf und Hartenstein!

 

Bei den Bambini-Kickern kommt es natürlich nicht auf die Ergebnisse an, spielen und bewegen steht hier eindeutig im Vordergrund! Das haben alle 6 Mannschaften mit Freude getan und die „Minis“ wurden von den ca. 100 Zuschauern mit viel Applaus verabschiedet!

 

 

 

Weiter ging es mit dem Turnier der E-Junioren! Die befreundeten Teams des FC 1910 Lößnitz, TSV Elektronik Gornsdorf und Ifa Chemnitz trafen auf die beiden Hartensteiner E-Jugend Mannschaften! Auch in diesem Turnier sah man viele spannende Spiele, hier konnten sich die spielstarken Kicker von Elektronik Gornsdorf vor Lößnitz und Chemnitz setzten! Die Hartensteiner U11 landete auf Platz 4 und die U10 komplettiert das Feld auf Platz 5!

 

 

 

Zum Schluss stand das Turnier der D-Jugend auf dem Plan! In diesem Altersbereich stellt der SV Hartenstein aktuell eine sehr spielstarke Mannschaft! Das wird auch von den Eltern gewürdigt, welche einen riesen Fanblock zum eigenen Turnier aufboten!

Nach den überzeugenden Auftritten unserer D-Junioren bei den Hallen-Turnieren in Gößnitz (Platz Zwei), in Aue (3.) und in Kirchberg (1.) wollten sich die Kicker der U13 zum eigenen Hallencup des SV Hartenstein-Zschocken ähnlich erfolgreich präsentieren. Das man hier mit 5 Siegen durch das Turnier marschiert war aber so im Vorfeld nicht zu erwarten, mit unserem Spielmacher Dennis und Knipser Max fehlten 2 Leistungsträger!

Entsprechend angespannt waren Trainer, Spieler und Fans vor dem ersten Spiel. Hier hieß der Gegner SV 1861 Kirchberg. Gleich in dieser Partie zeigte unsere „D“, dass sie um den Turniersieg mitspielen wollten und gewannen mit Toren von Laura und Max F. 2:0.

Auch die nächsten beiden Spiele konnten erfolgreich gestaltet werden, der FSV Zwönitz wurde mit 4:2 (Tore von Laura, Philipp, Max F. und Leon) und der Neustädtler SV 90 mit 2:0 (2x Philipp) besiegt.

Bei der Partie gegen SV Fortschritt Glauchau (bis dahin zwei Siege und ein Unentschieden) ging es für beide Mannschaften schon um eine Vorentscheidung um den Turniersieg. In einem spannenden Match, mit einigen wunderschönen Spielzügen auf unserer Seite, aber auch mit einem starken Gäste-Keeper auf der anderen, konnte sich unsere U13 knapp mit 1:0 durchsetzen. Das vielumjubelte 1:0 erzielte Philipp. Mit diesem Sieg konnten wir nicht mehr von Platz Eins verdrängt werden.

Aber auch das letzte Spiel wurde konzentriert angegangen. Die beiden Trainer Kay Freisleben und Mario Prochnow hatten die Anfangsformation, bis auf Torhüter Moritz, komplett verändert. Und auch mit dieser Aufstellung gab es einen Erfolg, TSV IFA Chemnitz konnte mit 3:2 bezwungen werden. Hier netzte Leon dreimal ein.

Stürmer Philipp wurde nach einer erneut starken Leistung in die Turnierauswahl gewählt.

Chef-Trainer Kay Freisleben zeigte sich mit dem Auftritt der Mannschaft sichtlich zufrieden: „Tolle Leistung des ganzen Teams, auch ohne zwei wichtige Stammspieler. Die Kinder, welche in den letzten Wochen nicht so oft zum Einsatz gekommen sind, haben ihre Sache heute auch sehr gut gemacht, weiter so!“

 

 

 

Hartenstein setzte sich auf Platz 1, Platz 2 ging an Kirchberg und den Bronze Rang holte sich Fortschritt Glauchau! Platz 4 ging an den Neustädtler SV 90, der FSV Zwönitz wird 5. und das Team von Ifa Chemnitz erspielte sich Platz 6!

Weiter geht es mit dem Hallenpokal am 11. Februar! Ab 9:00 Uhr spielen die F-Junioren und zum Abschluss steht das Turnier der Herren auf dem Programm! Ab 14:00 Uhr wird um den „Pokal des Bürgermeister“ gespielt!

 

 

 

Um unsere Nachwuchsabteilung weiter auszubauen, suchen wir weitere Übungsleiter und Spieler! Besonderes Augenmerk liegt hier auf dem Großfeldbererich! Interessierte C- und D-Jugendspieler, sowie Trainer können gern Kontakt zu uns aufnehmen und unverbindlich beim Training vorbeischauen!

 

 

 

E-Mail: nachwuchs@svhartenstein-zschocken.de

 

Ansprechpartner: Stephan Kastner

 


D-Jugend Turniersieger in Kirchberg

 

Klasse Auftritt unserer "D"

 

Nach dem zweiten Platz in Gößnitz und einem dritten Platz in Aue konnte heute in Kirchberg, mit einer spielerisch sehr überzeugenden Mannschaftsleistung, der Turniersieg eingefahren werden!

In der Vorrunde wurden Kirchberg 2 mit 5:1 (3x Max S., 2x Dennis), Wilkau mit 4:1 (2x Philipp, Dennis, Max S.) und Schwarzenberg mit 2:0 (Laura, Dennis) besiegt.

Im Halbfinale konnte Hartmannsdorf mit 1:0 (Philipp) geschlagen werden und im Endspiel trafen wir wieder auf Schwarzenberg, am Ende ein 3:1 Sieg (2x Dennis, Philipp).

Kapitän Max Freisleben wurde zu dem verdient in die Turnierauswahl gewählt. Klasse Leistung in den letzten drei Turnieren!

Danke SV 1861 Kirchberg für eine tolle Veranstaltung!


E2 wird 4. bei Eiche Reichenbrand

 

Nachdem ein Teil des U10 Teams gestern in Frankenberg zu Gast war, durfte sich die andere Hälfte in Reichenbrand beweisen! Mit 2 Siegen in der Vorrunde zog man in das Halbfinale ein! Nach großem Kampf unterlag man dem späteren Sieger aus Wittgensdorf! Im Spiel um Platz 3 ging es gegen den Gastgeber, leider fehlte das Glück und viele gute Chancen blieben ungenutzt! Am Ende landete das E2 Team auf Platz 4 von 8 Teams!

Danke an den Gastgeber für das gut organisierte und faire Turnier!


Klasse Auftritt in Frankenberg

 

E2 Junioren holen Platz 5

 

Die U10 folgte heute der Einladung des TSV Dittersbach nach Frankenberg! Ein Turnier mit Top Teams aus Chemnitz und Umgebung! In der Gruppe trafen wir auf Textima, Lok und Germania Chemnitz! Gegen Textima konnte ein 4:2 Sieg gefeiert werden und der Lok und Germania unterlag man nach großem Kampf! Im Spiel um Platz 5 traf man auf BC Hartha! Unsere Kicker spielten hervorragend und holten sich mit einem 2:1 Sieg verdient Platz 5! Zu keiner Zeit im Turnier merkte man, das es sich um die jüngste Mannschaft im Feld handelte! Sauber Jungs......

 


U9 entwickelt sich zu Golgräbern

 

F1-Jugend gewinnt Turnier des Oelsnitzer FC

 

Nach 3 Siegen in der Vorrunde der Staffel A (4 zu 0 gg. Neukirchen, 3 zu 1 gg. Oelsnitz 1 und 2 zu 0 gg. Grüna-Mittelbach) konnten wir als Gruppenerster ins Halbfinale einziehen. Dort bezwangen wir Heinrichsort/Rödlitz mit 4 zu 0. Im Finale trafen wir wieder auf die erste Mannschaft des Oelsnitzer FC. Ein packendes und spielerisch hochwertiges Endspiel, welches eigentlich keinen Verlierer verdient hatte. Dennoch konnten wir einen 1 zu 0 Sieg feiern und standen als Turniersieger fest. Unsere Lilit wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Ein ganz großes Lob für diesen tollen Auftritt. Es flossen die ein oder anderen Freudentränen. Herzlichen Dank an den Oelsnitzer FC für ein in allen Belangen gelungenes Turnier.


F2 holt Platz 3 bei Lok Zwickau

 

Die U8 war heute in Zwickau unterwegs! In einem stark besetzten Turnier holte man Platz 3! Ganz stark war die Leistung gegen den Gastgeber! Eddy wurde zudem in die Turnierauswahl gewählt! Glückwunsch an das Team von Frank und Hendrik für den tollen Auftritt!


D-Junioren mit Platz 3 in Neustädtel

 

Dennis wird bester Spieler und Torschütze

 

Beim heutigen Hallenturnier des Neustädtler SV in Aue wurden unsere D-Junioren heute starker Dritter! Zudem wurde Dennis Christalle Torschützenkönig und zum besten Spieler gewählt! Glückwunsch! Danke Neustädtel, tolle Veranstaltung!


E1 mit Platz 8 in Lößnitz

 

Eric wird bester Torwart

 

E1 wird im stark besetzten Turnier des FC Lößnitz 8. ! Gegner wie der BFC Dynamo, der FC 1910 Lößnitz und der F-Jahrgang des FC Erzgebirge Aue waren einfach eine Nummer zu groß für die U11!

Eric wurde zum besten Torhüter gewählt! Glückwunsch für die tolle Leistung!

Nächster Auftritt ist erneut in der Erzgebirgshalle, aber dann beim eigenen Turnier!


F1 mit Platz 1 in Ebersbrunn

 

U9 ist nicht zu stoppen

 

Am Samstag spielte die U9 beim Ebersbrunner Hallencup. Angereist als Titelverteidiger konnten wir das Eröffnungsspiel gg. Silberstraße/Wiesenburg mit 5 zu 0 gewinnen. Anschließend ging es gg. den Gastgeber, die Spielvereinigung Ebersbrunn/Hirschfeld. 1 zu 1 lautete hier der Endstand. Danach folgte ein 3 zu 0 gg. Neumark und ein 1 zu 0 gg. Wilkau. Im letzten Spiel gg. Planitz stand am Ende ein 0 zu 0. Somit ist die Titelverteidigung geglückt. Lilit wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Eine sehr gute, geschlossene Mannschaftsleistung. Vielen Dank an Ebersbrunn für das sehr gut organisierte Turnier.


F2 wird 7. in Crimmitschau

 

Junger F Jahrgang mit gutem Auftritt

 

Der Auftakt gegen Crimmitschau konnte mit einem 1:1 positiv gestaltet werden! Gegen Berga und Glauchau gab es jeweils eine Niederlage! Somit ging es um Platz 7! Dieses Spiel wurde mit 3:0 gewonnen und man fährt positiv aus Crimmitschau nach Hause!

Danke an den FC Crimmitschau für das super Turnier


D-Jugend Turnier beim FSV Gößnitz

 

Mit sehr guter Mannschaftsleistung zu Platz Zwei

 

Heute waren unsere D-Junioren zu einem Hallenturnier beim FSV Gößnitz eingeladen. Das Starterfeld war den Trainern im Vorfeld nicht bekannt und somit war selbst nach den ersten Partien der Konkurrenz noch nicht klar, welche Rolle wir hier spielen sollten.

Die Ungewissheit wich aber schnell, denn die Vorrundenspiele wurden allesamt gewonnen. Mit Siegen gegen den Lusaner SC (2:1, Tore: 2x Max S.), den VfB Eckersbach (5:0, Tore: 3x Max S., 2x Dennis) und den VSC Mylau Reichenbach (2:0, Tore: Philipp, Max S.) erreichten unsere Kicker souverän das Halbfinale. Auch dieses wurde klar gewonnen, 5:2 hieß es am Ende gegen die TuS Pleißa durch Tore von Philipp (2), Max S. (2) und Laura. Im Finale trafen wir dann auf den bis dahin ebenfalls ungeschlagenen SV Waldenburg. Hier verlor unsere „D“ dann etwas überraschend hoch mit 0:7, der Dampf war da wohl schon raus.

Trotzdem eine sehr starke Mannschaftsleistung, Max Schuster wurde zudem zum besten Spieler des Turniers gewählt! Glückwunsch nach Waldenburg zum verdienten Sieg und ein großes Dankeschön an Gößnitz (und Familie Franz) für diesen Tag! Wir freuen uns auf weitere Vergleiche mit euch.


E-Jugend Turnier in Lichtenstein

 

U11 holt Platz 2 und U10 Platz 4

 

Klasse Auftritt unserer beiden E-Teams beim Turnier des FSV Hohndorf! Während die U11 sehr holprig ins Turnier startete, spielte die U10 klasse auf!
Unter anderem stand ein 4:0 für die U10 gegen die U11 auf der Anzeigetafel! Ab dann lief es bei der E1 besser und man holte mit 3 Siegen in Folge Platz 2 mit 9 Punkten! Den hatte die E2 eigentlich schon sicher in der Tasche, 2:0 führte man gegen Niclas! Am Ende hieß es aber 2:3 und somit Platz 4 mit 7 Punkten!

Emil B. wurde mit 8 Toren bester Torschütze und Kevin K. bester Torhüter!

Starker Auftritt der beiden Mannschaften


F-Jugend Turnier des VFL 05 Hohenstein-Ernstthal

 

U9 holt 2. Platz beim Elli-Spirelli-Cup in Hohenstein-Ernstthal

 

Nach zwei Siegen in der Vorrunde gg. USG Chemnitz und Hot 2 und einer Niederlage gg. Fraureuth zogen wir ins Halbfinale ein. Dort konnten wir Hot 1 mit 1 zu 0 besiegen. Also kam es im Finale zum erneuten Vergleich gg. Fraureuth. 3 zu 0 ging das Finale verloren. Und trotzdem sind wir stolz wie toll die Kids bis zum Schluss gekämpft haben. Ein toller 2. Platz. Lilit wurde in die Turnierauswahl gewählt. Danke nach Hohenstein für ein tolles Turnier und Glückwunsch an den verdienten Sieger aus Fraureuth mit einem überragenden Kapitän.


F-Jugend Turnier des VFL Wildenfels

 

U8 wird 5. in Wildenfels

 

Gute Leistung unserer F2 beim VFL

 

Unsere kleinen 2009er Kicker gastierten am Samstag beim VFL in Wildenfels zum alljährlichen Turnier! Bei aktuell 16 Spielern in unserer U8, kann leider nicht jeder mitspielen! Das jüngste Team im Turnier spielte munter mit und konnte gegen den SV Kirchberg sogar einen Sieg einfahren!

Wichtig ist das alle Spielpraxis bekommen und der erreichte 5. Platz rückt in den Hintergrund!

Danke nach Wildenfels für das gut organisierte Turnier!


Platz 1 für U9 in Lößnitz

 

Feuerwerk schon 1 Tag vor Silvester

 

Unsere F1 trat heut zum letzten Mal im Jahre 2016 an! Wir folgten der Einladung des FC Lößnitz in die Erzgebirgshalle!

In der Gruppe B traf man auf Lößnitz 2, Oelsnitz und Bermsgrün!

Der Auftakt gegen die 2. Vertretung des Gastgebers konnte mit 2:0 gewonnen werden! Im Spiel 2 sah man eine deutliche spielerische Steigerung! Die Eintracht aus Bermsgrün konnte mit 4:1 bezwungen werden! Im Spiel gegen den Oelsnitzer FC spielte man sehr geordnet im Spielaufbau und ließ den Gegner meist ins Leere laufen! Am Ende setzte man sich 4:1 durch und holte somit mit 9 Punkten den Gruppensieg!
Im Halbfinale traf man auf den SV Affalter, der Gegner stand sehr kompakt und man versuchte es oft mit Distanzschüssen! Das vielumjubelte 1:0 erzielte Max! Mindestens 11 Minuten spielte man in der Hälfte des Gegners, das 2:0 wollte nicht fallen! Wie sooft im Fußball rächt sich das! 5 Sekunden vor Schluss schlug es unerwartet ein... 1:1 und 9m Schießen! Mit einem 3:2 zog man in das Finale ein!

Hier stand man nun dem Team des FC 1910 Lößnitz entgegen! Ein tolles Spiel beider Mannschaften! Hartenstein siegte mit 3:0 und freut sich über den Turniesieg!

Der jüngste Spieler im Hartensteiner Team, Max W. wurde mit 6 Treffern Torschützenkönig!

Glückwunsch zu dieser beeindruckenden Leistung und Danke nach Lößnitz für das gut organisierte Turnier!

Nächste Woche geht es zum VFL 05 Hohenstein-Ernstthal!


Jahresrückblick Männerbereich

 

Das Jahr 2016 ist nun fast vorüber und unsere beiden Mannschaften erreichten in der letzten Saison ihre bisher beste Saisonplatzierung seit der Zusammenlegung unserer beiden Vereine zum SV Hartenstein-Zschocken. Zum abgelaufenen Spieljahr nahmen die jeweiligen Verantwortlichen der ersten Mannschaft, Trainer Marcel Mehlhorn und Mannschaftsleiter Toni Forster, sowie unser Spielertrainer der Zweiten, Michael Kriegsmann noch einmal Stellung.

Wie zufrieden seit ihr mit dem Abschneiden der Vorsaison und mit der Hinrunde der laufenden Saison?

Marcel Mehlhorn:
„Mit der Vorsaison können wir äußerst zufrieden sein. Wir haben bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg in die Kreisliga mitgespielt und mit dem 5. Rang die beste Saisonplatzierung erreicht. Das hätten wohl vor dieser Spielzeit nur die wenigsten vermutet. Mit der abgelaufenen Hinrunde können wir jedoch überhaupt nicht zufrieden sein. Zwar stimmte die Einstellung unserer Mannschaft und wir können eine positive Auswärtsbilanz aufweisen, doch gerade die Heimspiele waren zumeist mehr als mangelhaft. Insgesamt lässt die Hinrunde noch deutlich Luft nach oben.“

Michael Kriegsmann:
„Mit dem ersten Abschnitt des Jahres 2016 konnten wir ja durchaus zufrieden sein, da wir eine vernünftige Rückrunde gespielt haben und die Vorsaison so auf dem 9. Tabellenplatz beenden konnten. In der aktuellen Hinrunde haben wir an die starken Auftritte der vergangenen Rückrunde nahtlos angeknüpft, doch wir hätten schon einige Punkte mehr haben können und haben ein paar Zähler leichtfertig hergeschenkt. Dennoch bin ich persönlich sehr zufrieden mit dem Auftreten unserer Zweiten. Wir haben uns als Mannschaft extrem weiterentwickelt und sind zu einer Einheit gewachsen, was man den Spielern während und vor allem auch nach den Spielen deutlich anmerkt.“

Es gibt in jedem Jahr Höhen und Tiefen, Siege und Niederlagen, gute Spiele und schlechte Spiele.
Was waren für euch die Höhepunkte im vergangenen Kalenderjahr ... ?

Marcel Mehlhorn:
„Ein absoluter Höhepunkt war sicherlich das Aufstiegsspiel am letzten Spieltag der vergangenen Spielzeit gegen den Ortsnachbarn aus Langenbach. Auch wenn wir uns am Ende deutlich mit 1:6 geschlagen geben mussten und die Langenbacher den Aufstieg feiern durften, war es schon ein Highlight, dieses Saisonfinale vor einer Kulisse von über 300 Zuschauern auf dem Hartensteiner Sportplatz zu bestreiten.“

Toni Forster:
„Aber auch das Pokalspiel im September gegen den Absteiger aus der Landesklasse, den Meeraner SV sollte man nicht vergessen. Dabei sahen gut 150 Zuschauer einen tollen Pokalfight unseres Teams, dass lange gut mit hielt. Erst Mitte der zweiten Hälfte beim Stand von 1:1 schwanden die Kräfte, was die Meeraner nutzten und letztlich mit einem 1:6 in die nächste Runde einzogen.“

Michael Kriegsmann:
„Für uns war definitiv der Sieg bei der zweiten Mannschaft des SV Mülsen St. Niclas, wo wir 70 Minuten in Unterzahl spielten und einen 1:3 Pausenrückstand noch in einen sensationellen 4:3 Sieg drehten, das Highlight im Jahr 2016. Aber auch beide Partien bei der Zweitvertretung des VfL Wildenfels zählen sicherlich zu den Höhepunkten des Spieljahres. Zuerst der 2:1 Auswärtssieg in der Rückrunde der vergangenen Saison und auch das 0:0 der abgelaufenen Hinrunde, wo wir einen Sieg mehr als verdient gehabt hätten. Beide Male präsentierten wir uns als geschlossene Einheit, wo einer für den anderen in die Bresche sprang, da schlägt ein Trainerherz höher.“

und was war die bitterste Niederlage?

Marcel Mehlhorn:
„Die bittersten Niederlagen waren auf jeden Fall die beiden derben Klatschen der Hinrunde vor heimischer Kulisse gegen Sachsen Steinpleis Werdau II (2:7) und Fraureuth-Ruppertsgrün (1:6).“

Michael Kriegsmann:
„Die 5:0 Auswärtsniederlage bei der Reserve des SV Kirchberg in der Rückrunde der Vorsaison. Dabei waren wir von Beginn an in allen Belangen unterlegen und hätten auch deutlich höher verlieren können. Zum Glück blieb das eine Ausnahme.“

Die Stadt Hartenstein hat in ihrer letzten Stadtratsitzung den Umbau des Hartensteiner Sportplatzes zu einem Kunstrasenplatz beschlossen. Wie steht ihr zu dieser Sache?

Toni Forster:
„Das ist natürlich eine sehr gute Sache für unseren Verein. Vor allem die stetig wachsende Nachwuchsabteilung wird davon enorm profitieren. Unser Dank gilt dabei allen, die dieses Projekt in die Wege geleitet haben und es letztlich auch umsetzen werden.“

Marcel Mehlhorn:
„Der neue Kunstrasenplatz ist für einen Verein wie unseren SV Hartenstein-Zschocken ein absoluter Meilenstein und wir blicken dem alle sehr positiv entgegen.“

Michael Kriegsmann:
„Ich kann mich dem nur anschließen. Wir freuen uns alle, dass der Stadtrat dem Kunstrasenplatz zugestimmt hat.“

Und zum Abschluss natürlich noch die Frage, welche Ziele habt ihr mit eurer jeweiligen Mannschaft für die kommende Rückrunde?

Marcel Mehlhorn:
„Wir müssen zu aller Erst wieder zu alter Heimstärke finden, was in der Folge natürlich zu mehr Punkten führen sollte. Weiterhin müssen wir versuchen, die stets sehr stark schwankenden Leistungen abzustellen und mehr Kontinuität auf den Rasen bringen.“

Michael Kriegsmann:
„Ich möchte einfach, dass wir in der Rückrunde weiterhin so tolle und engagierte Auftritte zeigen wie in der Hinrunde und hoffe natürlich, dass wir am Ende der Saison mindestens auf Platz 5 in der Tabelle stehen.“

Die Abteilung Fußball, sowie die Verantwortlichen unserer Männermannschaften wünschen allen schöne Weihnachten, ein paar besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!


Nachwuchs-Rückblick auf eine tolle Hinrunde 2016

 

Auch im Jahr 2016 war der Zuwachs in unserer Nachwuchsabteilung ungebrochen! Weiterhin arbeiten wir mit dem Konzept, jahrgangsreinen Fußball anzubieten! Mittlerweile haben wir es geschafft 7 Mannschaften zu formen! Das jüngste Team sind die 2011er, welche von Benny und Dieter langsam mit kleinen Spielen an das rollende und fliegende Spielgerät gewöhnt werden! Eine Stufe höher bei den G-Junioren geht es schon um erste Pokale bei Turnieren! Mit Tommy und Lars haben wir aktuell 2 tolle Übungsleiter für den 2010er Jahrgang! Im Bereich der F2-Junioren leisten Hendrik und Frank klasse Arbeit! Im ersten Punktspieljahr wurde das Team sofort in die Spitzengruppe im Landkreis Zwickau geführt! Das ist für das 2009er Team ein riesen Erfolg! Der 2008er Jahrgang dagegen weiß aktuell nicht wie verlieren geschrieben wird! Das Trainergespann Bia und Thomas haben unsere F1-Junioren auf einen überragenden Platz 1 in der Kreisoberliga im Landkreis gebracht! Alle Punktspiele wurden meist zweistellig gewonnen! Der 2007er Jahrgang hat eine schwere erste Hinrunde im E-Jugend Bereich hinter sich! Als jüngstes Team in einer starken Staffel spielte man zwar klasse Fußball, aber durch die körperliche Unterlegenheit ging am Ende meist der Gegner als Sieger vom Platz! Das wird sich 2017 wieder ändern und die Erfolge werden auch bei der Mannschaft von Mike und Stephan wieder einziehen! Der 2006er Jahrgang spielte ebenfalls eine tolle Rolle! Mit Platz 3 nach der Hinrunde waren die Kids von Kai hochzufrieden! Die D-Junioren spielen um den Staffelsieg mit, gerade mal 1 Punkt Rückstand haben unsere ältesten Kicker auf den Spitzenreiter! Das Team von Kay, Mario und Torwarttrainer Ron hat sich zu einer der spielstärksten Mannschaften in der Kreisklasse Zwickau entwickelt!
Ein großer Dank geht an alle Eltern, Übungsleiter, den Verein und die Sponsoren, welche die klasse Nachwuchsarbeit ermöglichen! Knapp 80 Kinder sind aktuell in der Hartensteiner Fußballschule aktiv! Mit der Oberschule Hartenstein konnte ein starker Koopertionspartner gewonnen werden, wo mittwochs die AG Fußball angeboten wird!

Ein weiterer Meilenstein war die Entscheidung den Sportplatz in ein Kunstrasenfeld umzubauen! Somit kann die Qualität in unserer Nachwuchsabteilung nochmals gesteigert werden! Danke an die Stadt Hartenstein für die richtige und positive Entscheidung für die sportliche Zukunft in unserer Stadt! Wir freuen uns auf des neue Sportareal!

Auf der Suche nach einem Partner für eine Spielgemeinschaft im Großfeldbereich wurden auch interessante Gespräche mit einem Verein aus der Nachbarschaft geführt! Es wird eine erfolgreiche Zusammenarbeit über die nächsten Jahre hinweg angestrebt!

Auf ein tolles Jahr 2017 - Sport frei


U10 mit starkem Auftritt bei IFA

 

Rückkehrer Kevin wird "Bester Spieler"

 

Unsere E2 trat zum Hallenturnier bei IFA Chemnitz an! Ein starkes Teilnehmerfeld wartete auf unsere Jungs! Leider hatte man gleich das undankbare Auftaktspiel! Gegen die 1. Vertretung der IFA hielt man zwar gut mit, am Ende setzte es aber ein 0:3! Im 2. Spiel traf man auf Lok Leipzig! hochmotivert ging es in das Spiel! Leipzig ging 1:0 in Führung, aber Hartenstein spielte gut nach vorn und hatte viele gute Chancen! Der Ball wollte nicht rein, am Ende spielten die Leipziger es souverän aus und schlugen unsere Kicker mit 4:0! Im 3. Spiel ließ man den K und K Sturm los gemeinsam mit Philip wurde der Oberlungwitzer SV schwindlig gespielt! Am Ende hieß es 6:0 für Hartenstein! Im nächsten Spiel traf man auf den VFB Auerbach! Die Mannschaften spielten auf Augenhöhe, aber der VfB hatte mit 2:1 die Nase vorn! Das vorletzte Spiel ging gegen die 2. Vertretung der IFA, mit 2:0 konnte der SVH-Z ein spannendes Spiel gewinnen! Nun hatte man sogar die Chance auf die vorderen Plätze! Aber Rapid Chemnitz nutzte 2 leichte Ballverluste zum 2:0 Sieg!

9:11 Tore, 6 Punkte und am Ende Platz 5 sind eine gute Ausbeute für unsere U10! Spielerisch sah das sehr gut aus, und Kevin M. wurde zum besten Spieler gewählt!

Alle 7 Spieler zeigten tollen Einsatz und es macht Spaß die Entwicklung der Mannschaft zu verfolgen!

Danke an IFA Chemnitz für das gut organisierte Turnier!

Das nächste Turnier findet am 21.1. beim TSV Dittersbach statt!


D-Junioren Hallensaison

 

Hallenmeisterschaft 2016/2017 U13 Vorrunde (Futsal)

 

Platz 3 nach starken Auftritt in Zwickau

 

Aufstellung: Moritz, Leon S., Max F., Dennis, Philipp, Max Sch., Franz, Niklas

Unsere "D" lieferte heute eine solide Leistung zur Vorrunde der Hallenmeisterschaft 16/17 nach Futsal-Regeln ab. Am Ende standen drei Siege, zwei Unentschieden und eine Niederlage zu Buche. Mit Platz Drei verpassten unsere Kicker nur knapp die nächste Runde. Gratulation an Niclas und Glauchau für's Weiterkommen.

 

Spiele:

SV Hartenstein-Zschocken - SV Mülsen St. Niclas 0:0

SpG VSG WS Fraureuth - Ru./1862 Neumark-SV Hartenstein-Zschocken 0:3, Tore SVHZ: Niklas, Dennis, Max Sch.

SV Hartenstein-Zschocken - SpG 48 Schönfels 2/SG 1880 Reuth 2:2, Tore SVHZ: Dennis, Niklas

SV Lok Glauchau-Niederlungwitz - SV Hartenstein-Zschocken 0:3,
Tore SVHZ: Philipp, Dennis, Max Sch.

FSV 1990 Dennheritz - SV Hartenstein-Zschocken 2:0

SV Hartenstein-Zschocken - SV Motor Zwickau Süd 2:0, Tore: Max Sch., Leon


Bambini holen Platz 6 bei Kreismeisterschaft

 

Am 27.11.2016 fand die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft unserer G - Junioren (Bambinis) in Hohenstein Ernstthal statt.

Sehr zur begrüßen war, dass alle Spieler einen gültigen Spielerpass und oder eine Geburtsurkunde vorlegen mussten.

So war „schummeln“ mit älteren Spielern nicht möglich.

 

Die Vorrunde bestritten unsere Kleinsten wacker.

Nur eine knappe 1:0 Niederlage, ein Gegentor, zwei unglückliches Unentschieden, auch gegen den späteren Gewinner und ein überzeugender Sieg brachten den dritten Platz in der Vorrunde.

Man merkte schon, dass sich unsere neue 2010er Truppe immer mehr findet.

 

Im Finale um Platz 5 mussten wir ausgerechnet wieder gegen den Angstgegner FSV Zwickau ran, die gleich mit einer doppelt besetzten Mannschaft angereist waren.

Durch eine kleine Unkonzentriertheit, auch wegen eines zweiten Ball im Spieles und durch ein etwas unglückliches Eigentor ging dieses Spiel leider 0:2 verloren.

Bei der Siegerehrung war der Schmerz unserer Kämpfer aber schon wieder vergessen.

 

Bis zum nächsten Mal.

 

TG


1. Kreisklasse, 13. Spieltag


SV Blau-Gelb Mülsen II - SV Hartenstein-Zschocken 1:3

 

Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde

 

Am vergangenen Wochenende bestritt unsere erste Mannschaft ihr letztes Pflichtspiel im Jahr 2016. Zum Abschluss der Hinrunde reiste man in den Mülsengrund. Dort konnte das Team etwas Wiedergutmachung für die desolate Heimleistung der Vorwoche gegen Fraureuth betreiben und gegen Blau-Gelb Mülsen II mit 3:1 gewinnen.
Unsere Mannschaft war von Beginn an bemüht das Spiel an sich zu reißen. Mit resoluter Zweikampfführung und großer Einsatzbereitschaft gelang dies auch. Und bereits nach 8 Spielminuten köpfte Markus Lindner zur frühen Führung ein. Nach einem punktgenauen Einwurf von Kapitän Benjamin Neef hatte er dabei wenig Mühe. Nur kurz darauf hatte man die Doppelchance auf 2:0 zu erhöhen. Doch zuerst scheiterte Andy Brost mit seinem Kopfball am Pfosten und anschließend vergab Adrian Süß den Nachschuss. In der 23. Minute kam die Heimmannschaft dann unter Mithilfe des Unparteiischen zum Ausgleich. Dieser gab plötzlich einen völlig unberechtigten Foulelfmeter. Denn obwohl Maik Krauß klar den Ball spielte, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Doch davon ließ sich unser Team nicht beirren und bestimmte weiter das Spielgeschehen. Nur 6 Minuten später ging unser SVH-Z erneut in Führung. Andy Brost traf aus dem Gewühl heraus mit einem trockenen Flachschuss und erzielte seinen siebten Saisontreffer. Über unsere Außen kam man immer wieder zu guten Angriffen. Ein satter Schuss von Michael Klose knallte erneut an den Pfosten. Bei einer weiteren Chance nur wenig später verzog er knapp. Kurz vor der Halbzeit trat Libero Steven Bley einen Freistoß von der rechten Seite genau auf den Kopf von Andy Brost, der die Kugel schön auf den durchlaufenden Benjamin Neef weiterleitete. Unser Kapitän hatte keine Mühe und erzielte das 3:1. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen.
Im zweiten Durchgang versuchten die Blau-Gelben schnell den Anschluss zu erzielen und spielten druckvoll Richtung Gästetor. Doch außer zwei Distanzschüssen, die jedoch nicht zum Torerfolg führten, stellten sie keine große Gefahr für das Tor von Ronny Prive dar. Unsere Hintermannschaft stand gut und sicher. Zusätzlich arbeitete das gesamte Team prima gegen Ball und Gegner. Andy Brost hatte dann nach starker Vorarbeit von Adrian Süß die Chance das Spiel endgültig zu entscheiden, verzog jedoch aus Nahdistanz und verpasste sein zweiten Treffer. Kurz vor Schluss scheiterte Markus Lindner nochmals am gut reagierenden Gästekeeper und verpasste ebenfalls sein zweites Tor der Partie. Dann pfiff der Schiedsrichter die Begegnung ab und unsere Mannschaft holte sich verdient die 3 Punkte. Dieser Auswärtserfolg konnte durch eine starke Team- und Willensleistung in allen Mannschaftsteilen eingefahren werden. Trainer Marcel Mehlhorn und Mannschaftsleiter Toni Forster zeigten sich äußerst zufrieden mit Spiel und Ergebnis. Damit überwintert unsere erste Mannschaft auf dem 7. Tabellenplatz mit 16 Punkten und einem Spiel weniger auf dem Konto.

 

Aufstellung:
Prive, Bley, Seidel, Brühl, Neef (C), Krauß, Klose (70. Lange), Penzel, Brost, Süß (84. Henselin), Lindner

 

Tore:
0:1 Lindner (8.), 1:1 (FE, 23.), 1:2 Brost (29.), 1:3 Neef (45.)


U10 mit starkem Auftritt in Aue

 

Platz 2 für unsere 2007er

 

Unsere U10 folgte heute der Einladung des FC Erzgebirge Aue zu einem Blitzturnier! Gegner waren die U10 und die U9 des FCE, sowie Silberstraße!
Unsere Jungs kamen gut in das Turnier, gegen die spielstarke U9 des FCE gelang ein 2:0 Sieg!
Weiter ging es gegen die U10 der Auer, altersmäßig diesmal auf einem Level! Unsere Kicker kämpften verbissen und holten sensationell ein 0:0!
Spiel 3 gegen Silberstraße wurde eindrucksvoll mit 3:1 gewonnen!
In der Rückrunde stand man erneut der U9 des FCE gegenüber! Tolles Spiel, am Ende hieß es 2:2! Weiter ging es gegen die 2007er der Auer, diesmal wollte man etwas mutiger nach vorn spielen! Das ging schief, leider setzte es eine 0:7 Klatsche!
Im letzten Spiel gegen Silberstraße war der Dampf dann raus, ein Spiel auf Augenhöhe! Silberstraße konnte mit 2 Kontern das Spiel entscheiden!

Trotzdem ein bärenstarker Auftritt der E2, welcher am Ende mit Platz 2 belohnt wurde!

Danke an den FCE und deren Trainerteam für den tollen Vormittag!


1. Kreisklasse, 12. Spieltag


SV Hartenstein-Zschocken – VSG WS Fraureuth-Ruppertsgrün 1:6

 

Verdiente Niederlage gegen Tabellenführer

 

Unsere erste Mannschaft empfing am letzten Sonntag den momentanen Tabellenführer Fraureuth-Ruppertsgrün zum Heimspiel in Hartenstein. Nach dem Sieg der Vorwoche gegen die zweite Mannschaft der SG Schönfels wollte man gegen Fraureuth nachlegen und den nächsten Heimsieg einfahren. Doch nach einem äußerst schwachen Auftritt wurde daraus nichts und man verlor letztendlich auch in der Höhe verdient mit 1:6.
Die Gäste aus Fraureuth agierten von Beginn an wie eine Spitzenmannschaft und zeigten direkt warum sie an der Tabellenspitze stehen. Bereits nach 8 Minuten klingelte es mit der ersten Chance im Tor unseres SVH-Z. Und so ging es auch weiter, denn die Gäste waren unserer Elf in allen Belangen überlegen. Sie zeigten eine ganz andere Körpersprache, mehr Einsatz, Kampfgeist und Leidenschaft. Tugenden die unsere Mannschaft an diesem Tag komplett vermissen ließ. So machte Fraureuth bis zur Pause noch zwei weitere Tore und zeigte auch bei der Chancenverwertung, dass sie diese Saison zu den Topteams der Liga gehören. Denn alle 3 Großchancen in Halbzeit eins nutzte das Gästeteam und führte zur Pause hoch verdient mit 3:0.
Nach dem Wechsel gab es plötzlich ein anderes Bild. Die Gästemannschaft ließ wohl die Zügel etwas schleifen und Andy Brost verkürzte in der 47. Spielminute prompt auf 1:3. Dieses schnelle Tor tat dem Team gut und es lag sogar der Anschluss in der Luft. Einsatz und Willen unserer Ersten stimmten jetzt, doch der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. In der 69. Minute wurden dann alle Hoffnungen vom Schiedsrichter begraben, denn er gab einen äußert umstrittenen Foulelfmeter für Fraureuth. Diesen verwandelten die Gäste problemlos zum 4:1 und damit zur endgültigen Entscheidung der Partie. Zu allem Überfluss musste direkt vor dem Elfer auch noch Torhüter Fredo Huster verletzt vom Feld und Ronny Prive ins Gehäuse. Anschließend nutzten die Fraureuther die sich bietenden Räume und markierten noch zwei weitere Treffer. Beim Stand von 1:6 pfiff der Unparteiische schließlich die Begegnung ab. Eine enttäuschende Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit ebnete den Weg für diese Demontage.

 

Aufstellung:
Huster (69. Prive), Bley, Rothe, Neef (C), Niemann, Ullmann, Trebing (86. Klose), Krauß, Penzel, Süß, Brost

 

Tore:
0:1 (8.), 0:2 (23.), 0:3 (40.), 1:3 Brost (47.), 1:4 (FE, 69.), 1:5 (77.), 1:6 (81.)


2. Kreisklasse, 3. Spieltag (Nachholspiel)


SpG Langenbach/Hartenstein-Zschocken II – SV 1861 Ortmannsdorf II 2:0

 

Schlechteste Saisonleistung bringt 3 Punkte

 

Am vergangenen Samstag stand für unsere zweite Mannschaft ein Nachholspiel und damit der letzte Auftritt in dieser Hinrunde an. Gegner war der Tabellenvorletzte, die zweite Vertretung des SV 1861 Ortmannsdorf. Nachdem man in so mancher Hinrundenpartie trotz guter Leistung nicht immer die verdienten Punkte einfuhr, zeigte man zwar gegen Ortmannsdorf sein schwächstes Spiel der Hinserie, holte jedoch die 3 Punkte und gewann mit 2:0.
Beide Mannschaften begannen die Begegnung ziemlich verhalten und das Geschehen spielte sich zumeist im Mittelfeld ab. Ortmannsdorf hatte mit zunehmender Spieldauer zwar mehr Ballbesitz und ließ die Kugel etwas besser durch die eigenen Reihen laufen, aber im Angriffsdrittel war unser Team die gefährlichere Mannschaft. Vor allem wenn unsere Spielgemeinschaft schnell über die Außen spielte, hatten die Gäste ihre Probleme. So verpasste Spielertrainer Michael Kriegsmann die Führung nur knapp, als er nach einer flachen Hereingabe nicht mehr an den Ball kam. Bei einer weiteren Situation kurz darauf vergab Robby Richter eine aussichtsreiche Möglichkeit. Auch auf der anderen Seite wurde es dann mal gefährlich, als Eric Schönherr eine abgerutschte Flanke der Gäste an die Latte lenken musste. Nach einer halben Stunde ging dann unser Team in Führung. Matthias Lange spielte einen perfekten Ball an das linke Strafraumeck, wo der völlig allein gelassene Kapitän Michael Klose die Kugel annehmen konnte und Richtung Tor ging. Vor dem Torhüter spielte er den Ball punktgenau an den langen Pfosten, wo der hinter dem Libero eingelaufene Michael Kriegsmann das Spielgerät mühelos über die Torlinie drücken konnte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel. Kurz vor der Halbzeit keimte zwar nochmals etwas Gefahr für Keeper Schönherr auf, aber die Ortmannsdorfer schossen einen Freistoß aus guter Position einige Meter über das Tor. So blieb es bei der knappen Pausenführung unserer Zweiten.
In der zweiten Hälfte stellten die Gäste um und wollten nun offensiver agieren. Die erste große Chance hatte aber erneut das Heimteam. Einen Konter spielte man gut aus und Christian Henselin flankte von rechts in den Strafraum, wo sich neben Kriegsmann und Lange nur noch ein Ortmannsdorfer Verteidiger befand. Doch Matthias Lange hatte Probleme bei der Ballannahme und vergab so die gute Möglichkeit. In der 55. Minute schwächte sich die Gästemannschaft dann selbst. Nach einem harmlosen Foul im Mittelfeld ließ sich ein Ortmannsdorfer Spieler zu einer Tätlichkeit hinreißen und dem Unparteiischen blieb nichts anderes übrig, als ihn des Feldes zu verweisen. Doch die Gäste gaben sich nicht auf und versuchten weiter irgendwie den Ausgleich zu erzielen. Für unsere Elf ergaben sich nun einige Konterchancen. Doch diese wurden entweder nicht gut genug ausgespielt oder schlecht abgeschlossen. Zweimal Henselin und einmal Kriegsmann schossen aus guter Position einige Meter drüber, Richter legte sich die Kugel bei einem Solo zu weit vor. Die größte und auch einzig richtig gefährliche Torchance hatte Ortmannsdorf Mitte der zweiten Hälfte mit einem Distanzschuss. Dieser sprang kurz vor Torhüter Schönherr nochmals tückisch auf, der die Kugel aber im Nachfassen sicher festhalten konnte. Mit zunehmender Spieldauer warf das Gästeteam immer mehr nach vorn, hatte trotz eines Spielers weniger mehr Ballbesitz und setzte unsere Defensive unter Druck, jedoch ohne sich zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Auf unserer Seite kamen dann die beiden „Oldies“ Kay Freisleben und Veit Zeuner in die Partie, um wieder mehr Ordnung ins Team zu bekommen. Und in der 90. Spielminute markierte der eingewechselte Veit Zeuner die Entscheidung mit dem 2:0. Matthias Lange spielte erneut einen herrlichen Pass in den Lauf des aus der eigenen Hälfte gestarteten Zeuner. Dieser schüttelte seinen Gegenspieler im Laufduell ab, tunnelte am Strafraum einen weiteren Gegenspieler und schob den Ball überlegt mit letzter Kraft am Torwart vorbei ins Netz. Ein Wahnsinnstreffer, der die Begegnung endgültig entschied. Der Schiedsrichter pfiff daraufhin gar nicht mehr an und beendete eine schwache Partie auf dem Wetter geschuldet schwer bespielbaren Rasen.

 

Aufstellung:
Schönherr, Schettler, Österreich, Vogel, Lange, Henselin, Klose (C), Höhlig, Löffler (77. Freisleben), Kriegsmann, Richter (85. Zeuner)

 

Tore:
1:0 Kriegsmann (31.), 2:0 Zeuner (90.)


E-Jugend Pokal

 

Vfl 05 Hot gg SVH-Z U11 6:3

 

Hartenstein verkauft sich teuer

 

Beim Vfl 05 hingen die Trauben für uns sehr hoch! Trainer der Hohensteiner ist kein geringerer als Russi Petkov!
Zur Pause stand es sensationell 2:2 und das Team von Kai spielte auf Augenhöhe! Auch in Halbzeit 2 war es ein gutes E-Junioren Spiel! Der Vfl zog dennoch mit 6:3 in die nächste Runde ein!

Starke Leistung des kleinen SVH-Z..


E-Jugend Pokal 2.Runde

 

SVH-Z U10 gg Fraureuth 4:11

 

Einbruch nach der Pause

 

Unsere Jungs spielten eine starke 1.Hälfte, ein 0:3 Rückstand wurde bis zur Halbzeit mit 3 Toren aufgeholt! Es standen sich 2 gleichstarke Teams gegenüber! Voller Erwartungen ging es in Hälfte 2, was die E2 da veranstaltete weiß keiner! Das Team kann sich bei Kevin bedanken, das es "nur" 11 Gegentreffer waren!
Ein weiterer Spieler fiel heute dennoch sehr positiv auf! Marvin entwickelt sich sensationell und ist auf dem Sprung in die Stammformation! Weiter so....

Auf ein neues....


F1-Jugend Pokal

 

SV Hartenstein-Z. gg VFB Eckersbach

 

Starke U9 zieht in nächste Runde ein

 

Unsere F1 Jugend hat es geschafft! Sie überwintern im Kreispokal! Das gab es beim SVH-Z seit Jahren nicht mehr! Gegen eine gut aufgestellte Mannschaft aus dem Zwickauer Stadtteil, musste das Team alles geben!
Bis zur 30. Minute war es ein offener Schlagabtausch! Es stand 2:2 und der VfB hatte genügend Chancen in Führung zu gehen! Aber das mittlerweile sehr routinierte Team, konnte mit 3 weiteren Treffern den Einzug in die nächste Runde perfekt machen! Debürant Domenic aus der F2 trug sich im ersten Spiel gleich in die Torjäger Liste ein!
Das junge Eckersbacher Team zeigte trotz der Niederlage eine starke Leistung!


1. Kreisklasse, 11. Spieltag


SV Hartenstein-Zschocken – SG 48 Schönfels II 3:1

 

Endlich gelingt erster Heimsieg der Saison

 

Unsere erste Mannschaft traf vergangenen Sonntag in Hartenstein auf die zweite Mannschaft der SG Schönfels. Gegen eines der Auswärtsschwächsten Teams der Liga (3 Punkte aus 4 Spielen auf fremden Plätzen) sollte endlich der erste Heimsieg der Saison her, was unserer Ersten dank toller Moral auch gelang. Am Ende hieß es 3:1 für unseren SVH-Z.
Beide Teams begannen das Spiel aus einer sicheren Defensive heraus. Große Höhepunkte im Offensivspiel blieben erstmal aus. Dann kam unsere erste Mannschaft langsam besser in Fahrt. Über beide Außenbahnspieler, Sebastian Penzel und Michael Klose, konnte man sich die ersten Eckbälle erarbeiten. Diese brachten jedoch noch keinen Ertrag. Das erste richtige Achtungszeichen der Partie setzte Penzel nach rund einer halben Stunde Spielzeit mit einem Schuss aus etwas 20 Metern, den der Schlussmann der Gäste jedoch entschärfen konnte. In der 42. Spielminute fiel dann die Führung für unsere Gäste aus Schönfels. Nach einem Eckball für unseren SVH-Z, schalteten die Schönfelser schnell auf Angriff um und gingen mit ihrer ersten ernstzunehmenden Torchance in Front. Die Elf von Cheftrainer Marcel Mehlhorn wirkte geschockt. Und die Gäste wollten dies nutzen und sofort nachlegen. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff gab es Freistoß aus guter Position für Schönfels. Doch unser Keeper Fredo Huster kratzte die Kugel mit einer Monsterparade aus dem Dreiangel und hielt unser Team im Spiel. So blieb es bei der knappen 1:0 Führung der Schönfelser zur Pause.
Mit viel Entschlossenheit kam das Heimteam aus der Kabine. Man erarbeitete sich sofort gute Möglichkeiten. Doch Adrian Süß, Markus Lindner, Andy Brost und auch Sebastian Penzel fehlte die letzte Konsequenz im Abschluss. Die Zeit lief langsam davon und man musste den Druck nochmals erhöhen. Angetrieben von den starken Offensivakteuren Ullmann, Brost und Penzel setzte man sich immer mehr in der gegnerischen Hälfte fest. In der 77. Spielminute wurde dann endlich der betriebene Aufwand belohnt. Nils Niemann bediente Andy Brost, der aus 15 Metern zum 1:1 einschob. Der Treffer war wie ein Befreiungsschlag für die gesamte Mannschaft und man merkte dem Team nun an, dass man das Spiel unbedingt noch gewinnen will. Fünf Minuten vor Spielende trat Steven Bley einen Freistoß von rechts Außen in den Strafraum. Und wieder war der heutige Kapitän Andy Brost zur Stelle, köpfte sehenswert zur Führung ein und drehte mit seinem zweiten Tor das Spiel. Nun mussten die Schönfelser aufmachen und warfen alles nach vorn. Einen abgefangenen Angriff leitete Michael Klose zu dem gestarteten Markus Lindner weiter. Dieser ließ sich die Chance nicht nehmen und markierte in der Schlussminute den 3:1 Endstand. Somit feierte die Mannschaft einen verdienten Heimsieg, dank einer konzentrierten Abwehrleistung und einer tollen Moral, trotz des zwischenzeitlichen Rückstandes.

 

Aufstellung:
Huster, Bley, Schulze, Seidel, Niemann, Ullmann, Brost (C), Klose, Penzel, Süß (62. Trebing), Lindner

 

Tore:
0:1 (42.), 1:1 Brost (77.), 2:1 Brost (85.), 3:1 Lindner (90.)


E2 Junioren 8.Spieltag

 

Heinrichsort gg SV H-Z U10 8:4

 

Stärkste Saisonleistung wird nicht belohnt

 

Am heutigen Dienstag traten unsere 07er gegen Heinrichsort an! Nach der Absage und den Schneefällen wurde das Heimrecht getauscht!

Was unser Team in Halbzeit 1 zeigte war Fußball zum Zunge schnalzen! Der Gegner hatte zu keiner Zeit Zugriff auf das Spiel der Hartensteiner! Unsere Kids zeigten was sie können! Freddi sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für die 3:0 Führung! Irre ... Der Gegner fand fast nicht statt, leider mußte man vor der Pause das 1:3 hinnehmen! Nach der Pause schwanden die Kräfte und Heinrichsort erzielte das 2:3 (hier muss ich mir als Trainer die Schuld geben)! Nach diesem Gegentor zerfiel unsere Mannschaft! Die älteren Kicker spielten ihre Überlegenheit aus und erzielten so Tor um Tor!

Trotzdem war es die beste Saisonleistung! Und die vielen mitgereisten Eltern haben gesehen was das Team leisten kann!

Danke nach Heinrichsort für die Gastfreundschaft und das tolle Spiel!

Ziel für die neu gemischte Rückrunden-Staffel heisst Platz 1!

Ich bin stolz auf diese Mannschaft und die Eltern, welche diese knallharte Hinrunde so gemeistert haben!

Sport frei


F-Jugend Kreisoberliga 8.Spieltag

 

VfB Eckersbach gg SV Hartenstein 3:5

 

U9 wird Herbstmeister

 

Ein einer hart umkämpften Partie konnte unsere U9 heute den VFB Eckersbach mit 5:3 besiegen!
Lilit leitete mit einem 3er Pack binnen 4 Minuten das Spiel ein! Max konnte vor dem Pausenpfiff auf 4:1 erhöhen! Nach der Pause trug sich Jannik mit dem 5:1 in die Liste ein!
Eckersbach spielte weiter nach vorn und konnte auf 3:5 verkürzen!

Glückwunsch zum Herbstmeister-Titel

Leider verlässt uns mit sofortiger Wirkung unser Stammtorhüter! Wir wünschen ihm alles Gute!

Wer Lust hat ab der Rückrunde das Tor bei unserer U9 zu hüten, darf gerne mal vorbeischauen!


F-Jugend Kreisklasse 8.Spieltag

 

SVH-Z U8 gg ESV Lok Zwickau U8 1:4

 

F2- Jugend überwintert auf dem 3. Tabellplatz

 

Am Samstag, den 5. November, traten wir zu unserem letzten Punktspiel für diese Hinrunde an. Nach der letzten Niederlage, waren wir voller Hoffnung für unser Spiel gegen den Gruppenstärksten ESV LOK Zwickau.
Die erste Hälfte der 1. HZ gestaltete sich Ereignisreich. Gleich in der zweiten Minute bekamen wir einen Freistoß nach einem Foulspiel. Doch gelang es unserem Max nicht den Ball zwischen die Pfosten zu hammern. In der 6. Minute erzielte Eddy für uns den Führungstreffer. Doch die Jungs vom ESV Lok legten gleich nach und glichen in der 7. Minute aus. Die restliche Zeit der ersten Hälfte verlief torlos.
Nach einer kurzen Pause in der Kabine ging das Spiel weiter. Unsere Jungs kämpften wie Löwen, jedoch war Zwickau nun öfter in unserer Hälfte und schoss in der 30. Minute das 1:2.
Man merkte, das einigen der krankheitsbedingte Ausfall der Vorwoche, noch in den Knochen steckte und sie einfach keine Kraft mehr hatten. Somit konnte der ESV in der 37. und 38. Minute jeweils noch ein Tor schießen.
Dieses Spiel haben wir zwar verloren (1:4), jedoch befinden wir uns auf einem sehr guten 3. Tabellenplatz und darauf können die Kinder / Trainer und Eltern sehr stolz sein. Nach der Winterpause greifen wir wieder an und rücken vielleicht sogar nochmal an die Spitze.


In Hartenstein sind nicht alle Bälle rund

 

2 neue Trainingsgeräte bereiten unseren kickern viel Freude! Mit dem Reaktions- sowie dem Reflexball von Teamsportbedarf sind spannende Trainingseinheiten möglich!

Schnelle richtungswechsel des Balls, machen sich vorallem in der Ausbildung unserer Torhüter bewährt!

Aber auch die Feldspieler lernen schwierige Bälle zu verarbeiten!

 

Die Bälle erhaltet ihr unter:

www.teamsportbedarf.de


D-Junioren 8. Spieltag Saison 16/17

 

SpG SG 48 Schönfels 2/SG 1880 Reuth gegen SV Hartenstein-Zschocken 0:11 (0:6)

 

Überlegener Auswärtssieg in Schönfels

 

Aufgebot: Moritz (TW), Max F. (C), Adrian, Pascal, Joshua, Laura, Leon S., Dennis, Max Sch., Niklas, Philipp, Franz

 

Trainer: Kay Freisleben, Mario Prochnow, Ron Günther

 

Tore: 0:1 Max F. (1.), 0:2 Philipp (1.), 0:3 Dennis (9.), 0:4 Max F. (18.), 0:5 Niklas (23.) 0:6 Max F. (28.), 0:7 Dennis (35.), 0:8 Niklas (39.), 0:9 Dennis (46.), 0:10 Franz (47.), 0:11 Leon S. (54.)

 

Die D-Junioren des SVHZ konnten gestern den erwartet klaren Auswärtssieg in Schönfels einfahren, die Kicker siegten souverän mit 11:0. Bereits in der ersten Minute (!) konnte die Mannschaft nach Toren von Max F. und Philipp mit 2:0 in Führung gehen. In dieser Schlagzahl ging es aber nicht gleich weiter. Einige Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, ein immer noch ungewohnt schneller Ball auf Kunstrasen und die ungenaue Chancenverwertung verhinderten dies. Wir waren aber trotzdem überlegen und rannten weiter an. Tore von Dennis, wieder Max F. und Niklas sorgten für eine komfortable 5:0 Führung. Nun wurde durchgewechselt, so dass in diesem Spiel jeder zu seinem Einsatz kam. Kapitän Max F. stellte mit seinem dritten Tor die 6:0 Halbzeitführung her. Unser Torhüter Moritz hatte bis dahin lediglich zwei Ballkontakte bzw. Chancen der Gastgeber zu klären, was kein Problem war. Auch in Hälfte Zwei waren wir tonangebend und konnten im Verlauf noch einige Tore nachlegen: Dennis traf noch zweimal, Niklas konnte sein zweites Tor erzielen und auch Franz und Leon S. trugen sich in die Torschützenliste ein. Die 23 (!) mitgereisten Auswärtsfans und sicher auch die Trainer konnten mit dem Auftritt der Mannschaft sehr zufrieden sein. Dass man an der Chancenverwertung aber kontinuierlich weiterarbeiten muss, zeigten die zahlreich ausgelassen Möglichkeiten, es hätten sicher noch zehn weitere Tore sein können/müssen! Es wird sicherlich noch Gegner geben, welche nicht so viele Chancen zulassen, die wenigen müssen dann sitzen.

Ein Kompliment auch an den Gastgeber, mit einem guten Schlussmann und einer motivierten Mannschaft gaben die Schönfelser trotz klarem Rückstand nie auf und versuchten mitzuspielen. Ihr wertet eure Punkte noch holen!


»»»Spielabsage in Friedrichsgrün«««

 

Das Spiel unserer ersten Mannschaft bei der Zweiten der SG Friedrichsgrün wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.


E1-Jugend 8. Spieltag

 

SVH-Z gg Ebersbrunner SV2 3:8

 

1.Saisonniederlage für U11-Team

 

Stark ersatzgeschächt ging es in das vorletzte Punktspiel 2016! Zu Gast war die 2. Vertretung aus Ebersbrunn!
Das Spiel begann gleich mit einem Gegentor! Ebersbrunn kam immer wieder gefährlich vors Tor und nutzte 3 weitere Chancen zur 4:1 Halbzeitführung!
Nach der Pause ein ähnliches Bild! Aber die dezimierte Mannschaft aus Hartenstein kämpfte wacker weiter!
Mit dem 3:8 gab es die erste Saisonniederlage, aber Platz 3 ist uns sicher!

Am Donnerstag geht es zum Spitzenreiter nach Langenbach, gegen den Klassenprimus wollen wir nochmal alles geben! Mit einem Punktgewinn kann man sich Platz 2 zurückerobern!


E2-Jugend 8. Spieltag

 

SV Mosel 46 gg SVH-Z 2 13:2

 

Auch in Mosel nix zu holen

 

Die E2 spielte zur Mittagszeit beim SV Mosel, die Personalsorgen reisen nicht ab! Kurz vorm Spiel meldete sich auch noch Philip krank! Da Kapitän Willi schon länger ausfällt und Kevin mit seiner Handverletzung noch nicht ins Tor konnte, fiel quasi die komplette Defensive aus!
Nach vorn sah das zwar alles recht gut aus, aber hinten stand man offen wie ein Scheunentor! Erst nach einer erneuten Umstellung kam etwas Ruhe ins Spiel, aber da stand es schon 1:6 (nach 15 Minuten!!!!!!) Mit Kevin und Marvin in der Abwehr, kam etwas mehr Stabilität in die Sache!

Leider wurden die vielen guten Offensiv-Aktionen nicht genutzt! Besonders Freddi hatte viele klasse 1:1 Situation! Aber seine tollen Pässe wurden von den Stürmern vergeben!

Die Stürmer aus Mosel nutzten jede Überzahl-Sitution eiskalt aus!

Egal, es kommen auch wieder bessere Zeiten!


F1-Jugend 8.Spieltag

 

SVH-Z gg Heinrichsort/Rödlitz 9:1

 

Klasse 1. Halbzeit sichert 6.Sieg

 

Unsere F1 Kicker sind nicht zu stoppen, besonders in Halbzeit 1 zeigte das Team mit enormer Pass- und Spielsicherheit dem Gegner die Grenzen auf! Besonders klasse ist der heutige Hattrick von Vik-TOR!
Die weiteren Treffer erzielten Max, Toni und Lilit!

Weiter so! Dann steht der Herbstmeisterschaft nix mehr im Wege!


1. Kreisklasse, 9. Spieltag


SV Hartenstein-Zschocken – SpVgg Reinsdorf-Vielau II 2:3

 

Erste verliert erneut vor heimischer Kulisse

 

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Mannschaft die zweite Vertretung des Kreisoberligisten Reinsdorf-Vielau auf unserem Sportplatz in Hartenstein. Die wiedermal personell arg gebeutelte Mannschaft von Trainer Marcel Mehlhorn musste sich den Gästen am Ende knapp mit 2:3 geschlagen geben und holte auch im vierten Heimspiel der Saison keinen Heimsieg.
Die Partie begann recht gut für unser Team. Man erspielte sich gleich zu Beginn einige gute Tormöglichkeiten und wollte schnellstmöglich den ersten Treffer erzielen. Vor allem über die rechte Angriffsseite wurde es immer wieder gefährlich. Die größte Möglichkeit zur Führung vergab jedoch Kapitän Benjamin Neef nach 15 Minuten Spielzeit. Er umkurvte bereits den Gästekeeper, doch ein Reinsdorfer Abwehrspieler konnte gerade noch so retten. Anschließend wurden die Gäste stärker und nutzten nach etwas mehr als 30 Minuten eine kurze Überzahl, Max Trebing wurde außerhalb des Spielfeldes behandelt, zur Führung. Die Heimmannschaft schien sichtlich geschockt von diesem Rückschlag. Das Gästeteam kombinierte sich jetzt ein ums andere Mal gefährlich vor das Tor der Hausherren, welches heute vom wieder genesenen Schlussmann Fredo Huster gehütet wurde. Kurz vor der Halbzeit wurde dann ein schwerer Fehler im Spielaufbau unserer Mannschaft eiskalt bestraft und Reinsdorf-Vielau erhöhte quasi mit dem Pausenpfiff auf 2:0.
Einmal mehr musste eine deutliche Leistungssteigerung in Durchgang zwei her, um noch was Zählbares zu holen. Und unser Team reagierte und nahm sich die Pausenansprache scheinbar zu Herzen. Die Reinsdorfer wurden nun zeitig unter Druck gesetzt, doch ein Tor sollte vorerst nicht fallen. Dafür konnten die Gäste in der 59. Spielminute auf 3:0 erhöhen. Nach einem langen Freistoß konnte Keeper Huster den ersten Ball noch stark halten, war jedoch beim Nachschuss machtlos. Wieder roch es nach einer deutlichen Heimklatsche, doch dagegen bäumte sich unsere Erste nun auf. Nach Foulspiel an Adrian Süß vorm Strafraum, nagelte Markus Lindner den fälligen Freistoß wuchtig in die Maschen. Und weiter spielte unser Team nach vorne. Doch am gegnerischen Strafraum fehlte es an Lösungen und Ideen. Kurz vor Spielende gab es dann nach einem Handspiel eines Reinsdorfer Verteidigers im Strafraum Elfmeter für die Heimelf. Sebastian Penzel trat an und verwandelte sicher zum 2:3. Nun warf man alles nach vorn und in den letzten Sekunden der Nachspielzeit ergab sich die Riesenchance zum Ausgleich. Aber der Gästekeeper konnte den Abschluss unseres Kapitäns parieren. Damit blieb es beim letztendlich verdienten Auswärtserfolg einer cleveren Gästemannschaft.

 

Aufstellung:
Huster, Niemann, Brühl, Seidel, Neef (C), Trebing (38. Lange), Brost, Rothe, Penzel, Süß (78. Prive), Lindner

 

Tore:
0:1 (34.), 0:2 (44.), 0:3 (59.), 1:3 Lindner (66.), 2:3 Penzel (FE, 89.)

E-Junioren 7.Spieltag

 

VfB Eckersbach gg SVHZ U10 19:1

 

Junges E-Team kommt unter die Räder

 

Mieses Wetter, 2 verletzte Leistungsträger und Punktspiel gegen den 2006er Jahrgang aus Eckersbach! Eckersbach ist aktuell ungeschlagen Spitzenreiter! Schlechte Voraussetzungen für unsere 2007er! Trotzdem hat man sich vorgenommen Paroli zu bieten! Der erste Angriff saß gleich, 1:0 für unser Kicker! Der nächste Angriff für uns und das 2:0.... leider übersah der 35 Meter entfernt stehende Schiedsrichter das Tor! Der folgende Angriff wurde zum Ausgleich genutzt! 30 Sekunden später stand es 1:2! Von nun an hatte Eckersbach das Heft in der Hand und baute die Führung bis zur Pause zum 7:1 aus! Trotzdem hielt man spielerisch gut mit!
Halbzeit 2 entwickelte sich ab Minute 38 zum Desaster, jeder Schuss auf unser Tor landete im Netz!
Wir wissen die Niederlange einzuordnen, trotzdem war ein 1:19 unnötig!

Abhaken... kommende Woche geht es weiter! Beim SV Mosel ist mehr drin!

SK


7. Spieltag, F2 Junioren


SVHZ gegen FC Sachsen Steinpleis Zwickau 1:3

 

2 Stürmer und 1 Abwehrspieler sind krank, das Wetter ist mieserabel und der Sportplatz richtig schön durchweicht. Das Spiel startet trotzdem rasant. In der 5. Minute testet Lennox den gegnerischen Torwart, fast im Gegenzug muss Dominik in unserem Tor zeigen was er kann. In der 6. Minute geht Steinpleis in Führung. Aber davon ließen sich unsere Jungs nicht unterkriegen. In der 8. Minute gab es einen Freistoß für uns. Freistöße sind Max Spezialität und er knallete das Leder ins Tor! Ausgleich!!! Die restliche erste Halbzeit liefern sich beide Mannschaften einen munteren Schlagabtausch ohne jedoch einen Treffer zu landen. Als der Halbzeitpfiff ertönte, war Lennox gerade so ins Spiel vertieft, dass er einfach weiterspielte und noch mal aufs Tor schießen musste.
Die ersten 10 Minuten der zweiten Halbzeit liefen für uns dann nicht mehr so wie geplant. Leon wird im eigenen Strafraum angeschossen und der Ball rollt ins Tor. 1:2. Kopf hoch Leon! Das ist schon Bundesligaspielern passiert... Zwei Minuten später erhöht Steinpleis auf 1:3. Unsere Mannschaft kämpft immer weiter, erarbeitet sich viele Torchancen. Aber vor dem Tor fehlt der entscheidende Pass und das Quäntchen Glück.
Wir haben heute die erste Niederlage der Saison eingefahren. Trotzdem sind wir stolz, denn die Mannschaft hat sich gut verkauft.


Bambinis schlagen sich beim FSV wacker

 

Am 23.10.2016 fand unser zweites Bambiniturnier mit unseren Jüngsten im alterwürdigen Westsachsenstadion beim FSV Zwickau statt.

Als unsere Bambinis dort einliefen, wurden die Augen schon ganz groß.

Dementsprechend war das Turnier auch nur mit Top Mannschaften besetzt.

Los ging es gegen den SV Planitz, wo wir leider, noch ziemlich neben der Spur, mit 0:3 verloren.

Schade war hier nur, dass eben immer wieder die eine oder andere Mannschaft mit 2-3 Spielern aufläuft, wo entgegen des Fairplay Gedanken das offizielle Bambini Alter schon sehr weit ausgedehnt wird und die die richtigen Bambinis von einem Kopf größeren halt einfach überrannt werden.

 

Mit etwas hängenden Köpfen ging es in die Spiele 2 und 3, die nach großem Kampf, einer riesen spielerischen Steigerung und viel Pech mit 0:1 verloren gingen.

Das entscheidende Tor gegen den späteren Sieger Lok Zwickau fiel erst mit dem Schlusspfiff.

 

Nun stand das letzte Spiel gegen den haushohen Favoriten FSV Zwickau an und der Spielerpapa Lars hat mit dem Trainer unsere kleinen Kämpfer noch einmal richtig in der Kabine motiviert.

Großes Ziel war das 0:0 halten – verteidigen was geht!!!

Kurz vor dem Herzinfarkt sahen dann die mitgereisten Spielermamis, wie wir durch einen langen Abschlag von Pepe, von Silas Klasse weitergeleitet, durch Manuel, nachdem er noch einen Zwickauer umkurvt hatte, mit einem Dampfhammer in Führung gingen.

 

Die Führung wurde von tapfer kämpfenden Jungs bis zur letzten Sekunde verteidigt, wo der FSV nun wirklich mit der letzten Aktion des Spiels gerade noch so den Ausgleich schaffte.

 

Egal, die Jungs waren mehr als stolz nach dem Spiel und als Trainer freut man sich riesig, wie sie sich in der kurzen Zeit nach nur zwei Turnieren schon entwickelt haben.

 

TG


1. Kreisklasse, 8. Spieltag


SG Trünzig 44-04 II - SV Hartenstein-Zschocken 3:4

 

Wichtiger Auswärtssieg in Trünzig

 

Nach der herben Schlappe im Heimspiel in der Vorwoche reiste unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag nach Langenbernsdorf. Dort traf man auf die zweite Mannschaft der SG Trünzig 44-04 und ging am Ende verdient mit 4:3 als Sieger vom Platz.
Von Beginn an spürte man, dass unser Team etwas wieder gut machen und die 3 Punkte mit nach Hause nehmen wollte. Sofort suchte unsere Elf den Weg Richtung Trünziger Tor. Doch der erste Treffer fiel auf der anderen Seite. Einen Einwurf verlängerte ein Spieler der Hausherren per Kopf ins Tor zur Führung für Trünzig. Aber auch anschließend blieb die Richtung die gleiche. Mit Einsatzwillen ging es zielstrebig auf das Tor der Heimmannschaft zu und innerhalb von zwei Minuten konnte die Partie gedreht werden. Nach einem Foulspiel an Markus Lindner verwandelte Max Trebing den fälligen Strafstoß sicher zum Ausgleich. Kurz darauf verlängerte Kapitän Benjamin Neef einen Einwurf auf Andy Brost, der den Ball aus 5 Metern zum 2:1 einköpfen konnte. Anschließend hatte Marc Ullmann die Chance, die Führung auszubauen. Doch nach schönem Spielzug scheiterte er am Heimkeeper. In der 30. Spielminute konnten die Gastgeber dann ausgleichen. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß stand es plötzlich 2:2 unentschieden. Mit diesem Ergebnis ging es eine Viertelstunde später auch in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte begann für unsere Mannschaft glänzend. Nach schnellem Umschaltspiel setzte Ullmann Andy Brost in Szene und dieser erzielte überlegt per Außenrist die Führung. Und erneut klingelte es zwei Minuten später nochmals im Gehäuse der Heimelf. Wieder war es Marc Ullmann, der die Vorarbeit lieferte. Diesmal suchte er mit einem Flugkopfball Markus Lindner. Der Trünziger Torhüter verließ seinen Kasten, schlug jedoch über den Ball und Lindner hatte keine Mühe, auf 4:2 zu erhöhen. Die Heimmannschaft schien nun stark verunsichert und unser SVH-Z oben auf. Mit guten Ballstafetten kombinierte sich unser Team immer wieder vor das Tor der Gastgeber. Das fünfte Tor lag nun mehrfach in der Luft. Adrian Süß nagelte das Leder an die Unterkante der Latte und auch Frank Rothe traf nur den Querbalken. Weitere gute Möglichkeiten vereitelte der Trünziger Keeper, der sich nun mehrfach auszeichnen konnte. Von den Hausherren war in Durchgang zwei und nach dem frühen Doppelschlag zu Beginn des zweiten Abschnittes nicht mehr viel zu sehen. Bis zur Nachspielzeit, als sie nochmals auf 3:4 verkürzen konnten. Doch mehr gelang der Zweiten der SG Trünzig an diesem Tag nicht und so konnte unsere Mannschaft nach einem guten Spiel ihrerseits einen verdienten Auswärtserfolg bejubeln.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Rothe, Neef (C), Krauß, Trebing, Ullmann, Schulze, Süß (66. Klose), Brost, Lindner (88. Lange)

 

Tore:
1:0 (5.), 1:1 Trebing (FE, 18.), 1:2 Brost (20.), 2:2 (30.), 2:3 Brost (47.), 2:4 Lindner (49.), 3:4 (90.)


2. Kreisklasse, 8. Spieltag


SV Mülsen St. Niclas II - SpG Langenbach/Hartenstein-Zschocken II 3:4

 

Zweite dreht Spiel in Unterzahl

 

Vergangenen Samstag musste unsere zweite Mannschaft bei der Kreisoberligareserve des SV Mülsen St. Niclas antreten. Dabei wurde man vor dem Spiel von Personalnot geplagt und es standen nur 11 Spieler zur Verfügung. Da sich dann auch noch ein Akteur unserer Spielgemeinschaft verletzte, stand man 70 Minuten lang in Unterzahl auf dem Spielfeld. Trotzdem konnte man die Begegnung mit 4:3 für sich entscheiden, obwohl man zur Halbzeit bereits mit 1:3 zurück lag.
Unsere Zweite fand zu Beginn der ersten Hälfte gut ins Spiel und hatte bereits nach 5 Minuten die große Chance zur Führung. Nach einer perfekt getimten Flanke kam Toni Fitzenreiter aus Nahdistanz zum Kopfball, doch der Niclaser Schlussmann parierte glänzend. Ab der 10. Spielminute übernahm mehr und mehr die Heimmannschaft das Kommando und schlug in der 14. Minute mit der ersten Torchance eiskalt zur Führung zu. Nach einem Freistoß von der Mittellinie verlor unser Defensivverbund das entscheidende Kopfballduell und der Ball schlug direkt neben dem Pfosten ein. Doch für unser Team kam es noch schlimmer. Nach einem Luftduell verletzte sich der bereits angeschlagen ins Spiel gegangene Benjamin Löffler und musste das Feld verlassen. So musste man nicht nur dem Rückstand hinterher laufen, sondern war auch aufgrund fehlender Wechselspieler ein Mann weniger auf dem Platz. Mülsen blieb spielbestimmend und setzte unsere Zweite weiter unter Druck. Eric Schönherr verhinderte nach einem Fernschuss das 0:2, indem er die Kugel mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. Nach einer halben Stunde fiel dann der etwas überraschende Ausgleich. Unser Spielertrainer und heutiger Libero Michael Kriegsmann zimmerte einen 35 Meter Freistoß direkt aufs Tor der Hausherren, der Heimkeeper konnte diesen nur Abklatschen lassen und Robby Richter reagierte nicht nur am schnellsten, sondern bewies auch viel Übersicht. Er legte das Runde zurück auf den heranstürmenden Toni Fitzenreiter, der es mit Wucht ins Eckige beförderte. Die Heimmannschaft ließ sich davon nicht beirren und spielte weiter munter nach vorn. Und es dauerte nicht allzu lang, ehe sie wieder in Front gingen. Diesmal zogen sie gleich mit einem Doppelschlag auf 1:3 davon. Beide Tore fielen nach groben Schnitzern in unserer Defensive. Auch im Anschluss hatte unsere Mannschaft in der Rückwärtsbewegung große Probleme, vor allem bei hohen Bällen wirkte die Abwehr immer wieder anfällig. Man konnte sich bei Torhüter Schönherr bedanken, dass es zur Pause nur 1:3 stand.
Mit Beginn des zweiten Abschnittes schien die Begegnung bereits entschieden. Die Heimmannschaft machte sofort da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten und drückte in Überzahl auf den vierten Treffer. Nach kurzer Zeit gelang dieser dann auch, doch er wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht gegeben. Der letzte Querpass vor dem Tor der Gäste war wohl einer zu viel. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde Spielzeit in der zweiten Halbzeit brachten die Niclaser unser Team zurück ins Spiel. Michael Kriegsmann leitete mit einem Befreiungsschlag den Angriff zum 2:3 ein. Sein Ball auf links schickte Fitzenreiter auf Reisen, dessen Hereingabe von der Grundlinie durch einen Verteidiger am Fünfmeterraum gerade in die Luft befördert wurde. Der Heimkeeper konnte den Ball nicht festhalten und dieser sprang genau vor die Füße von Philipp Schuster. Der hinterher stürzende Schlussmann der Mülsener holte anschließend Schuster unsanft von den Beinen und der Schiedsrichter zeigte folgerichtig auf den Punkt. Robby Richter trat an und schob den Ball lässig in die Mitte des Tores zum Anschlusstreffer. Und zwei Minuten später schlug unser Team erneut zu. Nach einem leichtfertigen Ballverlust der Heimelf bediente Richter mit einem perfekt gespielten Steilpass Toni Fitzenreiter, der auf und davon war, dem Torhüter keine Chance ließ und den Ausgleich markierte. Nur wenige Augenblicke später das gleiche Bild, erneut wurde Fitzenreiter mustergültig bedient und schlug wieder zu. Doch der Treffer zählte nicht, obwohl er erst nach dem Abspiel los lief soll er im Abseits gestanden haben. Das Heimteam wirkte nun völlig verunsichert und schaffte es nicht die Überzahl und den sich bietenden Platz zu nutzen. Und in der 68. Minute klingelte es erneut im Gehäuse der Hausherren. Diesmal spielte Kapitän Michael Klose den Steilpass auf Fitzenreiter, der über seine Angriffsseite leichtes Spiel hatte und erneut einen kühlen Kopf vor dem Keeper bewahrte. Unsere Mannschaft drehte damit die Partie innerhalb von 10 Minuten mit 3 Toren und einem Spieler weniger auf dem Spielfeld! Doch die Begegnung war noch lange nicht gewonnen, denn noch waren es etwas mehr als 20 Minuten auf der Uhr des Referees. Nun warfen die Mülsener alles nach vorne. Doch unsere Defensive fand mittlerweile ihre Ordnung und stand sicher. Die Versuche der Hausherren, ihre Stürmer einzusetzen, scheiterten immer wieder an unseren aufmerksamen Verteidigern, wodurch richtig gefährliche Chancen der Heimelf ausblieben. In den letzten Minuten des Spiels hatte unsere Spielgemeinschaft nochmals zwei gute Konterchancen, den Sack endgültig zu zumachen. Doch sowohl Matthias Lange, als auch Michael Klose jagten das Leder über den Querbalken. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die Begegnung und unsere Mannschaft schaffte in Unterzahl mit viel Moral ein sensationelles Comeback, an das wohl selbst die Spieler zur Halbzeit nicht geglaubt hätten.

 

Aufstellung:
Schönherr, Kriegsmann, Österreich, Vogel, Wels, Lange, Klose (C), Fitzenreiter, Schuster, Löffler, Richter

 

Tore:
1:0 (14.), 1:1 Fitzenreiter (30.), 2:1 (34.), 3:1 (35.), 3:2 Richter (FE, 58.), 3:3 Fitzenreiter (60.), 3:4 Fitzenreiter (68.)


1. Kreisklasse, 6. Spieltag


FSV Silberstraße/Wiesenburg - SV Hartenstein-Zschocken 1:2

 

Erste punktet dreifach in Silberstraße

 

Am vergangenen Samstag trat unsere erste Mannschaft beim FSV Silberstraße/Wiesenburg an. Nach zuletzt zwei Pleiten in Folge hatte sich unser Team fest vorgenommen, endlich wieder als Sieger vom Platz zu gehen. Dies tat man glücklicherweise auch und konnte am Ende einen nicht unverdienten 2:1 Auswärtssieg bejubeln.
Unsere Erste kam gut in die Begegnung und spielte direkt nach vorn. Sebastian Penzel setzte sich stark über die rechte Angriffsseite durch und konnte 18 Meter vor dem Tor nur mit einem Foulspiel gestoppt werden, sodass es Freistoß für unsere Elf gab. Libero und Neuzugang Steven Bley nahm sich der Sache an und schlenzte die Kugel über die Mauer zur 1:0 Führung und seinem ersten Tor im Trikot des SV Hartenstein-Zschocken. Leider wehrte diese Führung nur eine Viertelstunde, ehe das Heimteam zurückschlagen konnte. Nach einem gut vorgetragenen Angriff legte ein Stürmer der Heimelf vor dem Tor quer und ein weiterer Offensivspieler musste den Ball nur noch über die Linie schieben. Fast im Gegenzug konnte unsere Mannschaft nach einem erneuten Freistoß wieder in Führung gehen. Diesmal trat Bley die Kugel punktgenau auf Marc Ullmann. Sein Kopfball konnte noch auf der Linie geklärt werden, doch Stoßstürmer Ronny Prive war zur Stelle und drückte den abgewehrten Ball mit dem Kopf über die Torlinie. Das Spiel ging weiter hin und her. Chancen boten sich auf beiden Seiten. Die Beste für unser Team hatte Maik Krauß kurz vor der Pause. Nach feinem Spielzug verzog er allerdings knapp. So blieb es bei der knappen Pausenführung unserer Mannschaft.
Auch nach dem Seitenwechsel ging es mit einem offenen Schlagabtausch weiter. Das Spiel wurde immer intensiver, aber trotzdem jederzeit fair geführt. Die Gastgeber versuchten es häufig mit hohen Bällen, was jedoch kaum ernstzunehmende Gefahr brachte. In den letzten 20 Minuten machten die Hausherren immer mehr auf und so ergaben sich viele hochkarätige Möglichkeiten, den Deckel drauf zu machen. Doch allesamt wurden kläglich vergeben, der besser postierte Mitspieler übersehen oder die Angriffe schlecht zu Ende gespielt. Ullmann, Brost oder auch Süß hätten, nein mussten eigentlich den Sack längst zu gemacht haben. Dies wurde in der Nachspielzeit fast bestraft. Einen satten Schuss außerhalb des Sechzehners konnte unser Keeper Michel Wotschadlo gerade noch an die Unterkante der Latte lenken, von wo aus der Ball zurück ins Spielfeld und genau vor die Füße eines Angreifers des FSV Silberstraße sprang. Doch diesmal hatte unser Team endlich mal das nötige Glück auf seiner Seite, denn der Silbersträßler haute die Kugel am Gehäuse vorbei. Dadurch blieb es beim verdienten Auswärtssieg und den damit verbundenen 3 Punkten unseres SV Hartenstein-Zschocken.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Seidel, Neef (C), Krauß, Niemann (78. Schulze), Ullmann, Rothe, Penzel, Brost, Prive (75. Süß)

 

Tore:
0:1 Bley (5.), 1:1 (20.), 1:2 Prive (22.)


2. Kreisklasse, 6. Spieltag


SpG Wildenfels II/Weißbach - SpG Langenbach/Hartenstein-Zschocken II 0:0

 

Starkes Spiel bleibt unbelohnt

 

Was für ein Auftritt unserer zweiten Mannschaft am vergangenen Samstag in Wildenfels! Mit Leidenschaft, Kampfgeist und großer Laufbereitschaft zeigten die Mannen von Spielertrainer Michael Kriegsmann ein starkes Spiel gegen die Spielgemeinschaft des VfL Wildenfels II und des SV Weißbach. Das einzige was das Team vermissen ließ, war ein Torerfolg, sodass sie nicht über ein 0:0 hinaus kamen.
Bereits nach wenigen Minuten kam unsere Zweite zu ersten aussichtsreichen Torchancen. Nach einem langen Ball, der von der Abwehr der Heimelf etwas unterschätzt wurde, kam Robby Richter im Strafraum zum Abschluss. Doch seinen Schuss konnte der Schlussmann der Hausherren parieren. Nur wenige Augenblicke später hatte Benjamin Löffler die Chance zur Führung. Nachdem er sich links in den Sechzehner tankte, konnte der Heimkeeper Löfflers Abschluss gerade noch am langen Pfosten vorbei lenken. Kurz darauf zog Max Trebing aus gut 25 Metern ab, sein Geschoss strich jedoch über den Querbalken ins Toraus. Unsere gut eingestellte Zweite störte die Heimmannschaft bereits im Spielaufbau, wodurch die Verteidiger immer wieder zu langen Bällen gezwungen wurden. Daraus entwickle sich nach einer Viertelstunde Spielzeit auch die erste Torchance der Heimelf, als die rechte Abwehrseite unseres Teams eine große Lücke aufzeigte. Doch der Außenspieler der SpG Wildenfels/Weißbach hatte einen so spitzen Winkel beim Abschluss das er nur den Außenposten traf. Anschließend war wieder unsere Elf am Drücker. Löffler setzte den letzten Mann der Hausherren mit starkem Pressing unter Druck und eroberte den Ball, konnte jedoch von diesem beim Abschluss gerade noch geblockt werden, von wo aus die Kugel dem nachsetzenden Sturmpartner Richter vor die Füße fiel. Doch mit seinem Schuss aus 18 Metern konnte er den Torhüter nicht überwinden. Unsere Mannschaft gefiel immer wieder mit schönem Kombinationsspiel und nutzte die großen Räume im Mittelfeld nach leichtfertigen Ballverlusten des Heimteams für gefährliche Angriffe. Nach knapp einer halben Stunde hatte unser Kapitän Michael Klose nach schönem Spielzug über mehrere Stationen freie Bahn von links aufs Tor, wurde aber wegen angeblicher Abseitsstellung zurück gepfiffen, was ihm eine gute Torchance verwehrte. Zehn Minuten vor der Halbzeit hatten die Hausherren dann ihre größte Chance, als sie nach einem Abschluss zentral vor dem Tor von Eric Schönherr nur die Oberkante der Latte trafen. Torlos ging es schließlich in die Halbzeitpause.
Die zweite Hälfte begann wie die erste, unsere Zweitvertretung spielte engagierter als das Heimteam und hatte mehr von der Partie. Die Gastgeber versuchten bei eigenem Ballbesitz immer wieder ihre beiden Stürmer einzusetzen, doch diese kamen nicht zur Entfaltung, da unsere beiden Verteidiger Bernd Vogel und Jacob Österreich eine tadellose Leistung ablieferten und nahezu keinen Zweikampf verloren. Dann ergaben sich die zwei größten Möglichkeiten für unser Team, in Führung zu gehen. Zuerst wurde Max Trebing herrlich frei gespielt, doch sein Schuss aus gut 12 Metern zentral vorm Gehäuse ging ebenfalls an die Oberlatte. Anschließend setzte sich der sehr agile Robby Richter gegen zwei Mann durch, ging allein auf den Torhüter zu und schloss ab. Der Keeper der Heimmannschaft konnte den Ball noch leicht berühren und die Kugel rollte dadurch nur langsam Richtung Tor. Doch ein aufmerksamer Abwehrmann konnte das Leder vor der Linie klären. Eine Viertelstunde war noch auf der Uhr des Referees als die SpG Wildenfels/Weißbach nochmals eine Torchance verbuchen konnte. Nach einem Freistoß köpfte ein groß gewachsener Offensivakteur mit dem Hinterkopf in hohem Bogen Richtung Tor. Der Ball landete jedoch an der Hinterkante der Latte auf dem Tornetz. Zehn Minuten vor Schluss hätte es dann Elfmeter für unsere Mannschaft geben müssen. Richter ging in den Strafraum, legte das Spielgerät am Verteidiger vorbei, der gegen ihn das Bein stehen ließ und ihn zu Fall brachte. Doch die Pfeife des ansonsten guten Unparteiischen blieb stumm. In der Schlussphase hatte dann erneut Robby Richter den Siegtreffer auf dem Fuß. Aus spitzem Winkel ging er auf das Heimtor zu und entschied sich für einen Schuss, der allerdings vom Keeper abgewehrt wurde. Vielleicht wäre hier der Querpass auf die mitgelaufenen Mitspieler die bessere Option gewesen. In der Nachspielzeit wurde es dann nochmal brenzlig für das Tor von Eric Schönherr, denn es gab Freistoß für die Heimelf aus 18 Meter Torentfernung. Doch dieser passte an diesem Tag zum Gesamtauftritt unseres Gegners. Schwach getreten konnte Schönherr die Kugel mittig im Tor ohne Probleme fangen. So blieb es am Ende bei einem 0:0. Trotz mehr Spielanteilen und größerer Chancen schaffte es unsere Mannschaft nicht, ein Tor zu erzielen und das Spiel damit zu gewinnen.

 

Aufstellung:
Schönherr, Schettler, Österreich, Vogel, Wels (46. Kriegsmann), Henselin, Klose (C), Lange (88. Arnold), Trebing, Löffler (60. Höhlig), Richter

 

Tore:
Fehlanzeige


1. Kreisklasse, 5. Spieltag


SV Hartenstein-Zschocken – SV Muldental Wilkau-Haßlau II 1:2

 

Schwache Partie findet glücklichen Sieger

 

Unsere erste Mannschaft musste am Wochenende ihr zweites Heimspiel der laufenden Saison bestreiten. Dabei gelang es erneut nicht, dreifach zu Punkten. Im Gegenteil: man verlor in einem schwachen Fußballspiel mit 1:2 gegen die Kreisligareserve des SV Muldental Wilkau-Haßlau.
Bei herrlichem Sonnenschein begannen beide Teams ziemlich verhalten und mit der selben Taktik. Sowohl die Wilkauer, als auch unsere Mannschaft versuchten immer wieder ihre schnellen Außenbahnspieler in Szene zu setzen. Dies geschah jedoch eher mit mäßigem Erfolg. Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten prägten die Begegnung. Auf Seiten unseres SVH-Z wurde vor allem immer wieder versucht, die rechte Angriffsseite mit dem wendigen Sebastian Penzel ins Spiel zu bringen. Mitte der ersten Hälfte hatte er dann auch die erste Halbchance, schob die Kugel aus spitzem Winkel jedoch einige Meter am langen Pfosten vorbei. Die wenigen Standardsituationen wurden hüben wie drüben viel zu leichtfertig vergeben, sodass für beide Keeper kaum Gefahr bestand. Fünf Minuten vor der Halbzeit hatten dann die Gäste die größte Chance in Durchgang eins. Aus dem Rückraum zog ein Wilkauer Akteur gut 30 Meter vor dem Tor ab. Ein Schuss, wie ein Strich, doch unser Torhüter Michel Wotschadlo brachte die Fäuste im letzten Moment noch hoch und lenkte das Leder über den Querbalken. Auch auf der Gegenseite gab es noch einen Aufreger. Andy Brost legte den Ball im Sechzehner quer zu Sebastian Penzel, der sich körperbetont gegen seinen Gegenspieler durchsetzte, jedoch vor seinem Abschluss vom Unparteiischen, der ein Foulspiel erkannte zurückgepfiffen wurde. So blieb es beim torlosen Remis zur Pause.
Die rund 50 Zuschauer hofften in der zweiten Hälfte auf ein besseres Spiel und mehr Torchancen. Doch erst einmal wurden sie dahingehend enttäuscht. Beide Teams neutralisierten sich wieder und es war kaum Besserung in Sicht. Es dauerte etwas mehr als eine viertel Stunde, bis sich unsere Elf die nächste Chance erspielte und direkt klingelte es im Kasten der Muldentaler. Marc Ullmann wurde in der Zentrale angespielt und brachte die Kugel direkt im hohen Bogen nach Linksaußen in den Strafraum. Frank Rothe nahm Fahrt auf, doch der Wilkauer Schlussmann war eher am Ball und hatte diesen eigentlich schon so gut wie sicher. Irgendwie ließ er ihn aber wieder los und Rothe schnappte sich die Kugel, zog vorbei und flankte von der Grundlinie vor das verwaiste Tor. Dort verlängerte ein Wilkauer Verteidiger genau zu Sebastian Penzel, der den Ball aus wenigen Metern nur noch über die Linie köpfen musste und es stand 1:0 für unseren SVH-Z. Doch die Freude darüber wehrte nicht allzu lange. Bereits vier Minuten später glichen die Gäste aus. Im Mittelfeld wurden sie von unserem Team nicht entscheidend gestört und ein Spieler der Muldentaler zog aus gut 20 Metern ab und versenkte die Kugel vorbei am machtlosen Keeper Wotschadlo in den Maschen. Das Spiel nahm anschließend wieder die alte Gestalt an und fand vorwiegend im Mittelfeld statt. Nun entwickelte sich langsam der Schiedsrichter durch einige merkwürdige Entscheidungen zum Hauptakteur auf dem Spielfeld und passte sich mit einer eher schwachen Vorstellung dem Gesamtbild des Spiels an. In der 80. Spielminute kam dann erneut ein Wilkauer Mittelfeldstratege circa 20 Meter vor dem Tor zum Abschluss. Sein eher schwacher Schuss sollte eigentlich für unseren Torhüter kein Problem darstellen, doch irgendwie rutschte die Kugel durch und glitt ins Netz. So stand es plötzlich 1:2 für die Gastmannschaft. In den verbleibenden zehn Minuten warf man nun alles nach vorn und Kapitän Benjamin Neef wurde mit in den Sturm beordert. Doch zu viele Ungenauigkeiten im Angriffsspiel verwehrten eine hundertprozentige Torchance. Die beste dabei hatte noch der auffälligste Heimakteur Sebastian Penzel, der aber aus guter Position nicht nur die besser postierten Mitspieler übersah, sondern auch etwas überhastet verzog. So blieb es beim am Ende etwas glücklichen Auswärtssieg der Wilkauer in einem schwachen Spiel, dass eigentlich keinen Sieger verdient gehabt hätte.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Seidel, Neef (C), Freisleben, Niemann, Ullmann, Brost, Rothe, Penzel, Süß (46. Lange)

 

Tore:
1:0 Penzel (61.), 1:1 (65.), 1:2 (80.)


2. Kreisklasse, 5. Spieltag


SpG Langenbach/Hartenstein-Zschocken II – SV 1861 Kirchberg II 2:3

 

Zweite mit unglücklicher erster Niederlage

 

Am vergangenen Samstag hatte unsere zweite Mannschaft die Zweite des SV 1861 Kirchberg zu Gast. Auf dem Zschockener Sportplatz setzten sich die Kirchberger in einem spannenden Fußballspiel mit 3:2 durch.
Von Beginn an gestaltete sich die Partie ziemlich ausgeglichen. Die Kirchberger versuchten ins Spiel zu finden und ihre schnellen Stürmer einzusetzen, doch eine gut organisierte Heimelf wusste dies immer wieder zu verhindern. Die erste Tormöglichkeit hatte unsere zweite Mannschaft in Form von Max Trebing. Sein Freistoßhammer kam leider etwas zu zentral und konnte so vom Torhüter per Faustabwehr geklärt werden. Nach etwas mehr als zehn Minuten ergab sich dann die erste Großchance der Gäste. Doch unser heutiger Torhüter Michel Wotschadlo, der den an der Hand verletzten Eric Schönherr vertrat, parierte im eins gegen eins gegen einen Kirchberger Angreifer. Anschließend hatte die Heimelf etwas mehr vom Spiel und durch Robby Richter die große Möglichkeit zur Führung. Nach einem langen Abschlag unseres Torhüters konnte Richter jedoch im entscheidenden Moment noch gestört werden, sodass er im Sechzehner keinen vernünftigen Abschluss zu Stande brachte. Bei Ecken und Freistößen strahlte unsere Zweite immer wieder Gefahr vor dem Kirchberger Gehäuse aus. Nach 25 Minuten bekam Robert Wels im Anschluss an eine Ecke den Ball im Rückraum, doch sein Schuss war kein Problem für den Kirchberger Schlussmann. Ein Paar Augenblicke später startete Toni Fitzenreiter über die linke Außenbahn, setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch bis hin zur Grundlinie, doch seine flache Hereingabe wurde vom aufmerksamen Gästekeeper abgefangen. Nach 35 gespielten Minuten befand sich dann unsere Elf im kollektiven Tiefschlaf. Nach einem Einwurf an der Mittellinie griff niemand den Kirchberger Defensivmann an, der seelenruhig vor das Tor unserer Zweiten flanken konnte, wo ein weiterer Spieler der Gäste den Ball annehmen und zum 0:1 verwerten konnte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so ging es mit einer knappen Führung für die Kirchberger in die Kabinen.
Für die zweite Halbzeit hatte sich die Mannschaft um Kapitän Michael Klose viel vorgenommen. Doch bereits 7 Minuten nach Wiederanpfiff erlitten die Bemühungen einen herben Dämpfer. Der Gästetorschütze zum 0:1 ging über die rechte Angriffsseite der Kirchberger und wollte eigentlich eine Flanke vors Tor bringen. Ihm rutschte die Kugel jedoch über den Schlappen und der Ball schlug in hohem Bogen über unserem machtlosen Keeper Wotschadlo genau unter der Latte zum 0:2 im langen Eck ein. Nun schien das Spiel entschieden und eine direkte Reaktion des Heimteams ließ erst einmal vergebens auf sich warten. Bis der gerade erst eingewechselte Eric Schönherr die Mannschaft nach gut einer Stunde Spielzeit wach rüttelte. Er setzte sich auf links startend von der Mittellinie gleich gegen mehrere Gegenspieler bis in den Strafraum durch, scheiterte dann allerdings am Kirchberger Torhüter. Den Nachschuss von der Strafraumgrenze hob Michael Kriegsmann über den Kasten. Unsere Mannschaft erhöhte nun den Druck und der Kirchberger Defensivverbund leistete sich zunehmend Fehler. In der 64. Minute ergab sich dann die große Chance zum Anschlusstreffer. Nach einem Handspiel eines Gästeverteidigers im Strafraum entschied der Unparteiische zurecht auf Strafstoß. Spielertrainer Michael Kriegsmann übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:2. Und nur zwei Minuten später gelang den Hausherren der Ausgleich. Nach einem Freistoß bekamen die Gäste die Kugel nicht aus der gefährlichen Zone, was Robby Richter nutzte und zum 2:2 einschob. Zehn Minuten nach dem Ausgleich ertönte dann erneut die Pfeife des Schiedsrichters und es gab wieder Elfmeter für unsere Zweite und wieder aufgrund eines Handspiels. Doch diesmal scheiterte Kriegsmann mit einem schwachen Schuss am Kirchberger Torhüter. In den letzten Minuten des Spiels erhöhte dann Kirchberg nochmal den Druck. Einen Freistoß aus über 35 Metern setzte der Gäste Libero mit einem gehörigen Pfund an den Querbalken. Und 3 Minuten vor Schluss kassierte unsere Mannschaft dann doch noch den 2:3 Gegentreffer. Bei einem langen Ball waren sich Torhüter Wotschadlo und Verteidiger Lange uneins, was der Kirchberger Angreifer nutzte und die Kugel ins Netz schob. Darauf fand man dann auch in der vier minütigen Nachspielzeit keine Antwort mehr und musste sich so der Kreisliga Reserve des SV Kirchberg in einem packenden Fußballspiel geschlagen geben.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Schettler, Lange, Vogel, Wels (68. Löffler), Henselin, Klose (C), Fitzenreiter (54. Schönherr), Trebing, Richter, Kriegsmann

 

Tore:
0:1 (35.), 0:2 (52.), 1:2 Kriegsmann (HE, 64.), 2:2 Richter (66.), 2:3 (87.)

 

Besondere Vorkommnisse: Kriegsmann verschießt Handelfmeter (76.)


D-Junioren 6. Spieltag Saison 16/17

 

SV Hartenstein-Zschocken gegen SV 1861 Kirchberg 5:0 (3:0)

 

Tabellenspitze eindrucksvoll zurückerobert

 

Aufgebot: Moritz, Max F. (C), Adrian, Pascal, Erik, Joshua, Laura, Leon S., Dennis, Max Sch., Niklas, Philipp

 

Trainer: Kay Freisleben, Ron Günther

 

Schiedsrichter: Mario Prochnow

 

Tore: 1:0, 2:0 Dennis (3. und 10. Minute), 3:0 Max F. (25.), 4:0 Leon S. (33.), 5:0 Max Sch. (59.)

Mit einem eindrucksvollen 5:0 haben sich die D-Junioren des SV Hartenstein-Zschocken nach zwei Niederlagen in der Staffel und im Kreispokal zurückgemeldet.

Nachdem die engsten Konkurrenten aus Hartmannsdorf und Eckersbach am Wochenende Punkte liegen gelassen hatten, ging es heute im Spitzenspiel zwischen Hartenstein (2. Platz) und Kirchberg (3.) um die Tabellenführung in der Kreisklasse Staffel 2.

Die Mannschaft konnte den zahlreichen Fans heute endlich wieder ein gutes und erfolgreiches Match bieten. Spielmacher Dennis legte mit zwei Toren in der dritten bzw. 10. Minute den Grundstein dafür. Kapitän Max F. sorgte mit einem sehenswerten Treffer aus spitzem Winkel, rechtem Außenrist und einer Bogenlampe für das Tor des Tages (25.). Mit dem 3:0 ging es in die Pause. Auch danach gab die Heimmannschaft den Ton an, Leon S. konnte nach Wiederanpfiff in der 33. Minute die 4:0 Führung erzielen. Es folgten weitere Möglichkeiten für Tore, welche ein gut aufgelegter Gästekeeper mit klasse Paraden aber verhindern konnte. Kurz vor Schluss traf Max Sch. dann noch mit einem Abpraller nach Schuss von Niklas zum 5:0 Endstand. Auch unsere seit Wochen verlässliche Defensive soll nicht unerwähnt bleiben, die Abwehr um Torhüter Moritz, Bollwerk Pascal und den anderen eingesetzten Kickern spielten heute erstmals in dieser Saison zu Null! Glückwunsch an die Trainer und die gesamte Mannschaft.

So geht unsere "D" als Spitzenreiter in eine mehrwöchige Pause. Ein Dank an Kirchberg für die Spielverlegung.


E1 Jugend 5 Spieltag

 

SVHZ gg BW Hartmannsdorf 17:1

 

E1 lässt nix anbrennen

 

Mit einem Kantersieg untermauert die E1 den 3. Tabellenplatz!

Der Gegner aus Hartmannsdorf war stets bemüht, aber durch den großen Altersunterschied mehr wie chancenlos!

Nach den Ferien geht es weiter, mit der Punktejagd!

Glückwunsch an unsere U11...


E2-Jugend 5. Spieltag

 

SVH-Z2 gg SV Niclas2 4:2

 

Endlich der 1. Sieg für U10

 

Am Samstag hatten wir die 2. Vertretung aus Niclas zu Gast! Seit Jahren geht es gegen dieses Team eng zu!

Heute wollten wir bei strahlenden Sonnenschein die rote Laterne abgeben! Hartenstein war über weite Strecken des Spieles Herr der Lage und erarbeitete sich Chance um Chance! Matthi konnte zum vielumjubelten 1:0 einnetzen weitere Chancen blieben ungenutzt und Müslsen konnte vor der Pause zum 1:1 ausgleichen!
In Halbzeit 2 war man noch dominanter, und man ging durch Louis und Willi mit 3:1 in Front! Durch einen Ballverlust nach eigenen Einwurf kam Mülsen wieder ran!
Aber Willi konnte sofort den alten Abstand wieder herstellen!

Am Ende ein hoch verdienter Sieg der Hartensteiner! Leider fehlt immer noch 1 Tor um das Tabellenende zu verlassen! Aber da ist man heute selbst Schuld!

Ganz starkes Spiel unserer Kicker, aber die Chancenverwertung muss einfach besser werden!

Jetzt sind 3 Wochen Spielpause! Weiter geht es erst am 15.10. in Kirchberg zum Turnier!

Sport frei und schönes Wochenende


F-Jugend Kreisklasse 5.Spieltag

 

SV Harenstein-Zschocken 2 gg BW Hartmannsdorf 2 12:2

 

F2 - Jugend setzt sich an Tabellenspitze fest

 

Unsere F2 Jugend eröffnet das erste von 3 geplanten Spielen an diesem sonnigen Samstagmorgen im schönen Hartenstein.
Der Rasen ist von der Nacht noch sehr nass, jedoch soll das nur den Zuschauern, die in die Sonne gerückt sind, Probleme bereiten.
Es ist 9.00 Uhr und das Spiel beginnt gegen die Jungs vom FV Blau-Weiß Hartmannsdorf e.V.
In den ersten 10 Minuten brachten uns Max(1) und Eddy(2) mit 3:0 in Führung.
Dann durfte unser Geburtstagskind, Josi, endlich ihr können unter Beweis stellen und kam für Eddy aufs Spielfeld.
Hartmannsdorf gab jetzt alles und es sollte belohnt werden, in der 14. und 18. Minute erzielten die blau-weißen 2 Tore.
Doch Benedikt beruhigt uns vor der Halbzeit, indem er das Tor zum 4:2 schoss.
Nach der kurzen Erholungsphase, ging es weiter wie es Angefangen hat, Eddy und Max schossen uns wieder mit 2 Toren weiter nach vorne.
Der nächste Versuch von Eddy ging leider an den Pfosten. Doch dann gab es einen Neunmeter für uns, weil die Gegner Hand gespielt hat. Doch auch dieser Ball, von Max geschossen, will nicht ins eckige.
Ist der „lauf“ unserer beiden Torjäger vorbei????
Benedikt bricht den Bann in der 28. Minute und schoss das 7:2.
In der 30. Min ist dann auch unser Max wieder in Höchstform, läuft, schießt, trifft.
Nach einigen Wechseln hat Eddy seien „lauf“ wiedergefunden. Gleich 2 Tore in 2 Minuten knallte er rein.
Kurz vor Ende kommt nochmal unser Neuzugang Josi ins Spiel. Unser einziges Mädchen kämpfte sich durch die Horde von Jungs und schießt, leider prallte der Ball am Torwart ab und kam zurück. Nochmal nachlegen, doch er kommt wieder zurück. Alle guten Dinge sind drei, sie schießt erneut……..TOR!!!!!
In der Verlängerung schießt schließlich Eddy das Endergebnis von 12 zu 2 für unsere Jungs und Mädel vom SV Hartenstein / Zschocken!

Spitze, weiter so!!!

Auch an die beiden tollen Trainer, Super Arbeit mit den Kids, DANKE!!!


1. Kreisklasse, 4. Spieltag


SV Rödeltal 1950 - SV Hartenstein-Zschocken 3:2

 

Unnötige Niederlage in Rödeltal

 

Am vergangenen Sonntag kassierte unsere erste Mannschaft ihre erste Saisonniederlage. Man verlor auswärts gegen den SV Rödeltal mit 3:2.
Vor dem Spiel war unsere Mannschaft gewarnt, denn man wusste, was auf dem Cunersdorfer Sportplatz auf einen zukommen sollte: Ein äußerst kleines Spielfeld und ein kampfstarker Gegner. Hier galt es, von Beginn an kämpferisch dagegen zu halten, was das Team auch direkt umsetzte und die Heimelf in den ersten 20 Minuten in deren Hälfte regelrecht festnagelte. Leider blieben dabei erste Chancen ungenutzt. Dies sollte sich dann rächen und die Gastgeber gingen nach einer halben Stunde in Führung. Einen blitzsauberen Konter über die rechte Seite schlossen sie zum doch etwas überraschenden 1:0 ab. Und dieser Treffer sollte die Hausherren beflügeln, sodass sich die restliche Begegnung bis zum Pausenpfiff recht ausgeglichen gestaltete. Jedoch schaffte es keine Mannschaft mehr, ein Tor zu erzielen. So tauschten beide Teams beim Stand von 1:0 für Rödeltal die Seiten.
In der Kabine war erneut allen klar, dass man wieder eine Energieleistung braucht, um dieses Spiel noch zu drehen. Doch schon kurz nach Wiederanpfiff gab es den nächsten Rückschlag für unsere Elf. Die Hausherren kamen erneut über ihr schnelles Umschaltspiel in Tornähe und konnten erst im Strafraum regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelten sie sicher zum 2:0. Doch irgendwie schien dieses Gegentor unseren SVH-Z zu beflügeln. Mit starkem Kampfgeist wurde eine Menge Druck aufgebaut. In der 56. Minute gab es dann erneut Elfmeter. Doch diesmal auf der anderen Seite, da Markus Lindner im Sechzehner gefoult wurde. Sebastian Penzel trat an und erzielte den 2:1 Anschlusstreffer. Und das Team um Kapitän Benjamin Neef machte weiter Druck, attackierte früh und drängte Rödeltal weit in die eigene Spielhälfte. Das Pressing machte sich nur zehn Minuten mach dem Anschluss bezahlt. Maik Krauß setzte sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und traf per fulminantem Linksschuss zum verdienten Ausgleich. Jetzt wollte unser Team den Sieg. Von den Hausherren war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr all zu viel zu sehen. Dann nahm die Partie plötzlich eine kuriose Wendung und der Unparteiische stand dabei im Mittelpunkt. Nach einer Schwalbe eines Rödeltaler Akteurs gab es Freistoß an unserem Strafraum. Während unser Keeper Michel Wotschadlo noch die Mauer stellte, schlug es neben ihm im Tor ein. Zum entsetzen der gesamten Gästemannschaft zählte der Treffer und es stand trotz starken Reklamierens 3:2 für den SV Rödeltal. In den letzten 15 Minuten versuchte man nun alles, um den erneuten Ausgleich zu erzielen. Doch das Abwehrbollwerk der Heimelf bekam immer wieder einen Fuß dazwischen oder ihr Torhüter war zur Stelle. So blieb es bei der bitteren 3:2 Niederlage, die einen faden Beigeschmack trägt. Unserer stark kämpfenden Mannschaft konnte man an diesem Tag keinen Vorwurf machen.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Seidel, Neef (C, 77. Schulze), Freisleben, Krauß, Brost, Süß (60. Lange), Lindner, Penzel, Prive

 

Tore:
1:0 (30.), 2:0 (FE, 48.), 2:1 Penzel (FE, 56.), 2:2 Krauß (66.), 3:2 (75.)


2. Kreisklasse, 4. Spieltag


SpG Langenbach/Hartenstein-Zschocken II - 1. FC Weiß-Grün Hirschfeld 4:1

 

Zweite fährt souveränen Heimsieg ein

 

Unsere zweite Mannschaft bestritt am letzten Samstag, dem 4. Spieltag der laufenden Saison ihr drittes Spiel in der 2. Kreisklasse. Dabei gelang dem Team ein verdienter 4:1 Heimerfolg gegen den 1. FC Weiß-Grün Hirschfeld.
Beide Mannschaften begannen das Spiel recht verhalten und hatten Mühe, bei regnerischem Wetter in die Partie zu finden. Den ersten gefährlichen Torabschluss hatte Spielmacher Steve Zeuner. Doch sein Fernschuss strich übers Gehäuse. Nach einer Viertelstunde gab es den ersten gefährlichen Angriffsversuch der Gäste. Zwar konnte unser Libero Stanley Schettler den Ball am Strafraum klären, doch in seinem Rücken grätschte Benjamin Löffler etwas übermotiviert Richtung Ball und foulte dabei seinen Gegenspieler im Sechzehner. Der Schiedsrichter entschied zurecht auf Strafstoß. Diese Möglichkeit ließen sich die Hirschfelder nicht entgehen und gingen mit 1:0 in Führung. Doch unsere Zweite ließ sich nicht beirren und riss das Spielgeschehen an sich. In der 22. Spielminute belohnte man sich dafür mit dem Ausgleich. Einen Freistoß auf der linken Seite vor dem Strafraum der Gäste legte Max Trebing außen an der Mauer vorbei auf den gestarteten Toni Fitzenreiter und dieser vollendete aus spitzem Winkel kaltschnäuzig ins lange Eck. Dieses Tor gab dem Team von Michael Kriegsmann Auftrieb. Man war nun deutlich die bessere Mannschaft. Nach etwas mehr als einer halben Stunde ging unsere zweite Mannschaft mit dem schönsten Spielzug des Spiels mit 2:1 in Front. Zuerst eroberte Löffler die Kugel im Mittelfeld gegen zwei Gegenspieler und passte dann zu Kapitän Michael Klose. Dieser spielte einen herrlichen Doppelpass mit Steve Zeuner und hatte dadurch auf Außen genügend Platz, um punktgenau auf den Kopf des perfekt eingelaufenen Fitzenreiters zu flanken, der wiederum keine Mühe hatte den Ball aus vollem Lauf einzunicken. Auch danach spielte fast nur unser Team, doch die Abschlüsse zumeist aus der Distanz, fanden den Weg nicht ins Ziel. So blieb es bei der verdienten Pausenführung für unsere zweite Garde.
Auch in der zweiten Hälfte ergab sich das gleiche Bild. Klar spielbestimmend, war unsere Reserve weiterhin das bessere Team. Doch bei den Abschlüssen fehlte es zumeist an Genauigkeit. Die Angriffsversuche der Gäste wurden direkt im Keim erstickt. In der 67. Spielminute fiel dann das ersehnte und vorentscheidende 3:1. Nach einem Standard klärten die Hirschfelder den Ball nach außen, wo sich Christian Henselin das Leder schnappte. Sein eigentlicher Flankenversuch ging direkt aufs Tor und trudelte unter dankbarer Mithilfe des Gästekeepers ins Tor. Nun war die Hirschfelder Gegenwehr endgültig gebrochen. Nach 78 Minuten gab es dann keine Zweifel mehr am Sieg unserer Zweiten, als Matthias Lange 25 Meter vorm Tor nicht angegriffen wird und die Kugel ins linke Kreuzeck nagelte. Noch leicht abgefälscht gab es für den Torhüter der Gäste nichts zu halten. Kurz vor Spielende musste dann unser Keeper Eric Schönherr auf dem Posten sein. Durch eine Nachlässigkeit in unserer Abwehr kam ein Hirschfelder Stürmer zum Torabschluss, den Schönherr aber glänzend parierte, ehe Löffler am langen Pfosten klären konnte. So blieb es beim am Ende hoch verdienten 4:1 Heimerfolg unserer zweiten Mannschaft, der bei etwas mehr Zielstrebigkeit vor dem Tor auch höher hätte ausfallen können.

 

Aufstellung:
Schönherr, Schettler, Löffler, Vogel, Wels (46. Henselin), Trebing (65. Höhlig), Klose (C), Fitzenreiter (72. Arnold), Zeuner, Lange, Richter

 

Tore:
0:1 (FE, 15.), 1:1 Fitzenreiter (22.), 2:1 Fitzenreiter (33.), 3:1 Henselin (67.), 4:1 Lange (78.)


D-Junioren Kreispokal Saison 16/17

 

SpG Hartmannsdorf/Irfersgrün gegen SV Hartenstein-Zschocken 3:1 (1:0)

 

Im Pokal ausgeschieden

 

Aufgebot: Moritz, Max F. (C), Pascal, Erik, Joshua, Laura, Leon S., Dennis, Max Sch., Niklas, Franz, Philipp

Tore: 1:0 (19.), 1:1 Dennis (53.), 2:1 (55.), 3:1 (56.)

Konnte das Punktspiel in Irfersgrün noch knapp mit 1:2 gewonnen werden, ging unsere "D" heute an gleicher Stelle im Kreispokal als Verlierer vom Platz. Die SpG Hartmannsdorf/Irfersgrün siegte nicht unverdient mit 3:1. Die erste Halbzeit gehörte eher den Gastgebern, diese Überlegenheit konnten sie in der 19. Minute auch mit der Führung ausnutzen. In der zweiten Hälfte waren wir dann präsenter und hatten einige gute Chancen. Aber erst Dennis konnte dann in der 53. Minute den Ausgleich erzielen. Die Freude darüber währte jedoch nur kurz, der Gegner nutzte zwei Unachtsamkeiten in der Hintermannschaft knallhart aus (55. und 56.). Wir konnten danach nicht mehr zählbar antworten. Trotz der Niederlage und des Wetters ein gutes und spannendes Fußballspiel in dem alle Spieler zum Zuge kamen und auch alles gaben.


Pokal: SG Friedrichsgrün1 gg SVHZ2 4:7

 

U10 zieht in nächste Pokalrunde ein

 

Sonntag 18.September, Fritz-Walther Wetter und als Gegner auswärts die SG Friedrichsgrün! Der Gegner, welcher durch die Bank weg 1 Jahr älter war und der enge Kunstrasenkäfig, waren nicht die besten Voraussetzungen für den Einzug in Runde 2!
Von Beginn an war unsere E2 aber präsent und Frederic konnte in Minute 1 die 1.Chance zur Führung nutzen! Hartenstein stand sehr sicher und erarbeitete sich Chance um Chance, aber wie sooft in der Saison schlug der Gegner zu... 1:1 in Minute 14! Louis konnte mit einer scharf getretenen Ecke in Minute 15 die Führung wieder herstellen! Die Jungs spielten weiter auf das Tor der SGF und erneut konnte Frederic mit einem herrlichen Lupfer über den herauseilenden Keeper die Führung ausbauen!
Nach einigen Auswechslungen verlor die Mannschaft die Ordnung! Friedrichsgrün gelang der Anschluss in Minute 21 und ein Einwurf zum Gegner brachte mit dem Pausenpfiff das 3:3!
Nach der Halbzeit kam die SGF schwungvoller ins Spiel, aber Kevin konnte mit einer riesen Parade das 3:3 festhalten!
Das schönste Tor dann in Minute 30. Eine schnelle Kombination von hinten heraus über 3 Stationen, konnte Matthi mustergültig verwerten! 2 Minuten später der erneute Ausgleich! Aber Louis, Willi und Alex schossen uns zum hochverdienten 7:4 Auswärtssieg!

Ein klasse Spiel unserer U10, endlich belohnen sich die Kicker für ihren Trainingsfleiß und Einsatzwille! Weiter so...


1. Kreisklasse, 3. Spieltag


SV Hartenstein-Zschocken - FSV Zwickau Amateure 2:2

 

Ausgleich fällt in letzter Minute

 

Am vergangenen Sonntag traf unsere erste Mannschaft vor heimischer Kulisse auf die Amateure des FSV Zwickau. Dabei kam man nicht über ein Unentschieden hinaus. Nach mehreren vergebenen Chancen kassierte man in der Schlussminute den 2:2 Ausgleich.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine äußerst träge Partie, was wohl der großen Hitze auf und neben dem Platz geschuldet war. Unser SVH-Z kam überhaupt nicht ins Spiel und probierte es oft mit langen Bällen. Große Gefahr sollte dadurch jedoch nicht aufkommen. Irgendwie fehlte es der Mannschaft an Bewegung und der nötigen Entschlossenheit. Nach etwas mehr als einer Viertelstunde gingen die Gäste des FSV durch einen Freistoß mit 0:1 in Front. Auch anschließend hatten die Zwickauer Amateure die größeren Chancen, um die Führung auszubauen. Dabei hatte unser Team Glück als Sebastian Penzel einen Schuss im letzten Moment vor der Linie klärte. Zudem verhinderte unsere Abwehr ein ums andere Mal einen höheren Rückstand, sodass es zur Pause beim 0:1 aus Sicht unseres SV Hartenstein-Zschocken blieb.
Wie schon in der ersten Partie gegen Schedewitz wurde der Mannschaft in der Halbzeit schnell klar, dass man bei dieser enormen Hitze nur durch Wille und Kampfgeist erfolgreich sein kann. Man nahm sich nicht nur vor die Begegnung zu drehen, man zeigte es auch ab der ersten Minute nach Wiederanpfiff. Die Körpersprache war nun eine ganz andere, die Gäste wurden frühzeitig gestört und unser SVH-Z setzte sich in deren Hälfte fest. Nach guten Chancen durch Penzel und Lindner, war es Andy Brost, der den verdienten Ausgleich erzielte. Nach einem Freistoß von Trebing schaltete er am schnellsten und hatte wenig Mühe die Kugel im Gästetor unterzubringen. Die Mehlhorn-Elf setzte in den verbleibenden 20 Minuten alles auf eine Karte, um das Feld als Sieger zu verlassen. Immer wieder angetrieben vom starken Mittelfeldmotor Trebing erspielte man sich Chance um Chance. Die Auswärtsmannschaft schien stehend KO. Jedoch blieben beste Möglichkeiten nach sehenswerten Spielzügen durch Brost, Penzel und Lindner ungenutzt, ehe Frank Rothe mustergültig zu Sebastian Penzel spielte, der die Kugel exzellent über den Torhüter zur umjubelten Führung hob. Jetzt boten sich große Räume für die Heimelf, das Spiel endgültig zu entscheiden. Doch der Deckel wollte einfach nicht drauf. Die Gäste, von denen in Halbzeit zwei überhaupt nichts mehr zu sehen war, bekamen in der Nachspielzeit nochmals eine Ecke zugesprochen. Und wie so oft im Fussball: "wer die Dinger vorne nicht macht, bekommt sie hinten rein". Der Ball flog hoch an Freund und Feind vorbei, landete wohl eher zufällig auf dem Kopf eines Zwickauer Akteurs und ging von da zum Ausgleich ins Netz. So endete die Begegnung 2:2 unentschieden.
Unsere Mannschaft konnte sich leider für eine ganz starke zweite Halbzeit mit mitreißendem Fussball nicht belohnen und die Gäste aus Zwickau nahmen einen eher schmeichelhaften Punkt mit nach Hause.

 

Aufstellung:
Wotschadlo, Freisleben, Seidel, Brühl, Trebing, Brost, Süß (33. Lange), Rothe, Penzel, Prive (46. Klose, 90. Niemann), Lindner

 

Tore:
0:1 (18.), 1:1 Brost (69.), 2:1 Penzel (84.), 2:2 (90.)


D-Junioren 5. Spieltag Saison 16/17

 

VfB Eckersbach gegen SV Hartenstein-Zschocken 1:0 (0:0)

 

Erste Saisonniederlage

 

Aufgebot: Moritz, Max F. (C), Adrian, Pascal, Erik, Joshua, Laura, Leon S., Dennis, Max Sch., Niklas, Franz, Philipp

Tore: 1:0 (40.)

Am Samstag kassierten die Hartensteiner D-Junioren die erste Saisonniederlage. Gegen gut stehende Gastgeber konnten wir nie wirklich in unser Spiel reinfinden. In der 40. Minute nutzten die Eckersbacher eine Unordnung in unserem Strafraum aus und erzielten das einzige Tor der Partie. Die beiden Distanzschüsse von Max Sch. und Dennis kurz vor Schluss blieben ohne Erfolg. Auf der anderen Seite konnte Moritz einen Freistoß, direkt auf's Dreiangel gezielt, mit einer klasse Parade entschärfen. Eckersbach hatte in diesem Spiel den Biss, der uns wohl fehlte um zu punkten. Somit ist die Staffel mit vier Teams mit je 12 Punkten umso spannender!


E2 - Jugend 4.Spieltag

 

BG Mülsen gg SV Hartenstein-Zschocken  6:4

 

U10 Team mit ganz toller Moral

 

Es stand das Spiel in Stangendorf auf dem Spielplan, Gegner war die SpG Mülsen/Thurm/Ortmansdorf!
Die Halbzeit 1 musste schnell abgehakt werden, denn unsere Kids fanden einfach nicht ins Spiel, so stand es nach 25 Minuten 0:4!
Trotzdem kam Hartenstein hochmotiviert aus der Pause und hatte das Spiel jetzt fest im Griff, Angriff um Angriff ging auf das Tor der Mülsner! Das Tor wollte nicht fallen! Erst in Minute 34 konnte Willi den Bann brechen 1:4! 2 Minuten später war es erneut Willi zum 2:4... Es war noch genug Zeit! Frederic setze einen Kunstschuss auf die Latte und Matthi prüfte die Standsicherheit des Pfosten! In Minute 43 der Anschluss, diesmal gelang Frederic ein klasse Tor! Hartenstein drückte weiter, eine wunderschön getretene Ecke von Louis auf Frederic konnte dieser klasse annehmen! Die komplette Abwehr wurde ausgedribbelt und es stand 4:4... Wahnsinn! Minute 47... Louis schlägt einen indirekten Freistoss lang auf Matthi, dieser touchiert mit dem Kopf 5:4... Aber jetzt kam der 7. Gegenspieler zum Einsatz! Das Tor zählte nicht! Nächster Angriff, der Torhüter aus Mülsen klärt zur Ecke, aber plötzlich wurde auf Abstoß entschieden! Mülsen nutzte die Verwunderung unser Kicker und schlug den Ball schnell lang... 4:5! In der Nachspielzeit, als alles nach vorn geworfen wurde, konterte Mülsen und schloss zum 6:4 ab! Schade.....

Die Kids waren extrem enttäuscht und es kam sofort der Satz eines 9jährigen Spielers: "Mit Fairplay wäre das nicht passiert" ...

Kopf hoch, ihr seit eine tolle Mannschaft, das hat heute nicht nur der Trainer so gesehen....


F1-Jugend 4. Spieltag

 

SSV Lichtenstein gg SV Hartenstein-Zschocken 1:19

 

Spitzenreiter erneut in Torlaune

 

Am 4. Spieltag ging es für unsere U9 nach Lichtenstein! Es war das 1. Aufeinandertreffen im F-Junioren Bereich!
In Halbzeit 1 zeigte die Mannschaft von Bia und Thomas wieder klasse Fußball! Toni, Max und Jannik wechselten sich bei den ersten 7 Toren fleißig ab! In Minute 13 durfte dann Lilit das 8:0 nachlegen! Ebenfalls in die Torschützenliste trug sich Viktor ein, ihm gelang das 9:0! Toni, Lilit und erneut Toni schraubten das Ergebnis zur Pause auf 12:0 hoch! Der Auftakt zur 2. Halbzeit glich der ersten! Toni, Max und Jannik wechslten sich erneut beim Tore schießen ab und es stand 17:0! Nun kam der große Moment der kleinen Lichtensteiner, mit einem schönem Spielzug gelang in Minute 31 das 1:17 und die Kids freuten sich riesig über das erzielte Tor! Von nun an ließ es Hartenstein auch etwas ruhiger angehen und Max traf zum 18:1! Den Schlußpunkt durfte ein Spieler setzen welcher bisher noch nicht in der Torschützenliste auftaucht! Unser Fritz und mit ihm das gesamte Team freute sich über das 19:1! Scott hatte es erneut sehr ruhig im Tor, da Aedan jegliche Angriffsbemühungen im Keim erstickte und das Spiel von hinten antrieb!

Es folgt eine 6 wöchige(!!!!) Spielpause, Ursache sind das Pokalwochenende, Ferien und 2 x spielfrei!


F2 4. Spieltag

 

FC Crimmitschau gg SV Hartenstein-Zschocken 3:6

 

F2- Jugend weiterhin ungeschlagen

 

Am Samstag ,den 10. September 2016 reisten wir zum 4. Punktspiel der Saison nach Crimmitschau. Wiedereinmal bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Wie das Wetter, so spielten auch unsere Jungs Fußball, aufgeheizt und fröhlich.
Nach der 4. Minute schon fällt das erste Tor für uns (Tom). Danach bekamen wir leider den Ausgleich (5. Min.) aber Benedikt legte sofort zum 2:1 nach (6.Min). Weil er einfach überall ist und Power ohne Ende hat, schoss er auch in der 10. Minute das 3:1 für uns. Nach einigen Wechseln hatten wir noch viele Chancen, jedoch konnten wir kein Tor mehr erzielen.
Nach der verdienten Halbzeit, in der wir die Jungs zum sitzen und ausruhen zwingen mussten , schoss Eddy in der 27. Min das 4:1. Nachdem der Gegner Hand gespielt hatte, bekamen wir einen Freistoß. Benedikt versenkte diesen Ball sehenswert in der 33. Min sicher im Tor. Doch Crimmitschau meldet sich gleich im Anschluss zurück und schoss eine Minute darauf das 5:2. Doch das wollte unser Benedikt nicht auf sich sitzen lassen und legte 2 Min. vor Spielende noch eins nach.
In der letzten Minute konnte Crimmitschau dann doch noch einen Treffer erzielen.

Der Endstand von 6:3 ist der 4. Sieg in Folge und lässt uns vorerst auf den 1. Platz der Tabelle rutschen.

Super Jungs weiter so.


Bambini-Kirmes Turnier

 

3. Platz für Hartensteiner Jungs

 

1.FSV Zwickau
2.Lok Zwickau
3.SV Hartenstein-Zschocken
4.Ebersbrunner SV
5.SG Friedrichsgrün


2. Pokalrunde im "Glückauf-Kreispokal"


SV Hartenstein-Zschocken - Meeraner SV 1:6

 

Sensation bleibt aus

 

Am vergangenen Samstag stand im Rahmen der Hartensteiner Kirmes ein echtes Pokalhighlight für unseren SV Hartenstein-Zschocken an. Man empfing den Meeraner SV, Absteiger aus der Landesklasse auf dem Sportplatz in Hartenstein. Bei strahlendem Sonnenschein und vor einer tollen Kulisse von 120 Zuschauern musste man sich dem Favoriten aus Meerane mit 1:6 geschlagen geben. Vor dem Spiel musste Trainer Marcel Mehlhorn die Mannschaft auf Grund einiger Ausfälle erneut umkrempeln. So fehlte beispielsweise das Abwehrduo um Kapitän Benjamin Neef und Florian Seidel, wodurch Vizekapitän Andy Brost die ungewohnte Position als Verteidiger einnahm. Zudem kam Neuzugang Marc Ullmann nach überstandener Verletzung zum ersten Einsatz im Trikot unseres SVH-Z.
Von Beginn an machte der haushohe Favorit Druck und spielte sich mit schnellem Flachpassspiel immer wieder Richtung Tor der Heimmannschaft. Für unseren Abwehrverbund um Libero Steven Bley und Torhüter Michel Wotschadlo war sofort klar, dass in diesem Spiel Schwerstarbeit auf sie zu kommt. Aufopferungsvoll verteidigte man und schmiss sich in jeden Angriffsversuch der Gäste. Nach einigen guten Paraden unseres Keepers Wotschadlo und verpassten Möglichkeiten der Meeraner fiel dann nach etwas mehr als 20 Minuten die verdiente Führung. Nach einem langen Ball in den Rücken der Abwehr markierte ein Meeraner Stürmer das 0:1. Der Kreisoberligist wollte sofort nachlegen, fand jedoch bis zur Halbzeit keinen einhundertprozentigen Abschluss mehr gegen eine gut verteidigende Heimelf, welche sich mittlerweile in Form von Prive, Klose und Ullmann auch vorn mehr zutraute und den Gegner in deren Hälfte beschäftigte. Doch für ein Tor sollte es nicht reichen und so blieb es beim 0:1 für die Gäste zur Halbzeit.
Der SVH-Z kam besser aus der Pause und hatte gleich die erste Chance. Sebastian Penzel setzte sich über außen durch und flankte Richtung Adrian Süß, der leider nicht mehr voll an den Ball kam. Unser Team hielt das Spiel nun weiter offen und agierte immer mutiger. Dies wurde dann in der 60. Spielminute belohnt. Marc Ullmann trat einen Freistoß in den Strafraum auf Ronny Prive. Dieser köpfte den Ball in klasse Manier aufs Tor. Die Kugel wurde immer länger und länger und fiel wie ein Stein zum vielumjubelten Ausgleich ins Netz. Ein riesen Moment für unseren SVH-Z und gleichzeitig auch das erste Pflichtspielgegentor des Meeraner SV in dieser Saison. Jedoch wurde die aufkommende Hoffnung auf eine Sensation seitens unserer Mannschaft vom Kreisoberligisten im Keim erstickt. Die Gäste spielten mit Wut im Bauch sofort wieder Richtung Keeper Wotschadlo. Bereits 5 Minuten nach dem Ausgleich ging Meerane durch ein Missverständnis in unserer Abwehrreihe mit 1:2 in Front. Kurz darauf legten sie, im Anschluss an eine starke Einzelleistung, nach und es stand 1:3. Durch diesen Doppelschlag war die tolle Moral unserer Mannschaft gebrochen. Die Gäste wurden nun ihrer Favoritenrolle gerecht und erzielten noch 3 schön herausgespielte Tore. Nach regulärer Spielzeit beendete der sehr souverän auftretende Schiedsrichter Frank Haase vom SV 1861 Ortmannsdorf die sehr fair geführte Begegnung beim Stand von 1:6 für den Meeraner SV.
Unsere Mannschaft lieferte dennoch eine gute Leistung ab, zeigte einen großen Kampf und bot dem Landesklasse Absteiger 65 Minuten lang ordentlich Paroli. Daran sollte man nun in den kommenden Punktspielen anknüpfen.

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Rothe, Brost (C), Trebing, Ullmann, Krauß, Klose, Penzel, Süß (79. Lange), Prive (60. Neumann)

Tore:
0:1 (21.), 1:1 Prive (60.), 1:2 (65.), 1:3 (66.), 1:4 (75.), 1:5 (80.), 1:6 (85.)


D-Junioren 4. Spieltag Saison 16/17

 

SV Hartenstein-Zschocken gegen SpVgg Reinsdorf-Vielau 6:1 (4:0)

 

Mit solider Mannschaftsleistung zum Spitzenreiter

 

Aufgebot: Moritz, Max F. (C), Adrian, Pascal, Erik, Joshua, Laura, Leon S., Dennis, Max Sch., Niklas, Franz, Philipp

Tore: 1:0 Leon S. (3.), 2:0 Dennis (17.), 3:0 Pascal (25.), 4:0, 5:0, 6:0 jeweils Niklas (27., 32., 36.), 6:1 (55.)

Heute konnte vor zahlreichen Zuschauern mit einem 6:1 Heimsieg, im Rahmen der Hartensteiner Kirmes, gegen die SpVgg Reinsdorf-Vielau die Siegesserie ausgebaut werden. Unsere "D" belegt nach vier Erfolgen und 12 Punkten vorerst die Tabellenspitze, da Kirchberg in Eckersbach 5:1 verloren hat. Beide Mannschaften sind die nächsten Gegner und sicher der Gradmesser um den Staffelsieg. Bei einer soliden Mannschaftsleistung brannte heute nichts an. Tore von Leon, Dennis, ein super Freistoßtor von Pascal und der Hattrick von Niklas führten zum verdienten Sieg. Reinsdorf hielt aber gut dagegen und belohnten sich kurz vor Schluss mit dem Ehrentreffer. Spitzenreiter, Spitzenreiter, hey, hey..


E2-Testspiel

 

SV Hartenstein-Z. gg IFA Chemnitz 2:6

 

Nach vorn geht zu wenig

 

Am Samstag haben wir die Kicker von IFA Chemnitz zu Gast gehabt!
Ähnlich wie in der Vorwoche konnte man 1:0 in Führung gehen und diese lange halten! Vor der Pause gelang Chemnitz innerhalb von 7 Minuten 4 Tore! In Halbzeit 2 spielte fast bloß noch Chemnitz auf! Eine starke Abwehr mit Matthi, Philip und Alex, sowie ein blendend aufgelegter Kevin im Tor, verhindern das 2-stellige Ergebnis!

Vorn müssen die Aktionen besser ausgespielt werden und die Chancen effektiver verwertet werden!

Trotzdem ein interessanter Test gegen einen sympathischen Gast! Auch hier wurde wieder "Fairplay" gespielt! Klasse wie die Kicker, Übungsleiter und Eltern das umsetzen!


F2- Jugend weiterhin siegreich

 

SVH-Z 2 gg FC 02 Zwickau 2 4:3

 

Es ist Samstag der 03. September 2016. Obwohl schon meteorologischer Herbst ist, strahlt die Sonne vom Himmel in Hartenstein.
Zur diesjährigen Kirmes sind einige Spiele angesetzt, auch unsere F2 Mannschaft hatte um 9.00 Uhr das Vergnügen zum ersten Heimpunktspiel gegen FC 02 Zwickau antreten zu dürfen.
Wir befürchteten das wir diesmal einen stärkeren Gegner vor uns haben.
In den ersten Minuten der 1. Halbzeit versuchten unsere Jungs ihr bestes, doch das „Runde“ wollte einfach nicht ins „Eckige“, bis es Eddy schließlich in der 7. Spielminute gelang die Kugel ins Tor im Tor unterzubringen. Kurz darauf folgte Benedikt in der 11. Minute und dann bekamen wir ein Gegentor (13. Min.). Dieser Wechsel sollte bis zur Halbzeit so weiter gehen. In der 15.Min schoss Tom das 3:1, in der 18. Min. bekamen wir „eins“ und Leandro beendete in der 19. Min. die Tore der 1. Halbzeit.
Nach einer verdienten Pause ging es dann erstmal torlos weiter, wir hatten zwar in der 32. Minute gleich 2 tolle Torchancen aber der Ball wollte einfach nicht mehr rein. In der 40. Minute schoss dann der FC 02 Zwickau das 4:3.

Danach Abpfiff und GEWONNEN!!!

Die Trainer und die Fans sind sehr stolz auf die Mannschaft und freuen sich auf das nächste Spiel.


1. Kreisklasse, 2. Spieltag


SpVgg Schedewitz - SV Hartenstein-Zschocken 0:3

 

Erste gelingt perfekter Saisonauftakt

 

Nachdem für unsere erste Mannschaft am 1. Spieltag der Saison spielfrei war, startete die Mehlhorn-Elf erst am 2. Spieltag in den Ligabetrieb. Dabei ging es nach Zwickau ins Westsachsenstadion. Dort konnte man erfolgreich in die neue Spielzeit starten und gegen die SpVgg Schedewitz die ersten 3 Punkte einfahren. Bei tropischen Temperaturen stand es am Ende 3:0 für unseren SVH-Z. Vor dem Spiel plagten jedoch Trainer Mehlhorn und Mannschaftsleiter Forster einige Personalsorgen. So musste man aus unterschiedlichen Gründen auf sage und schreibe acht Spieler verzichten. Damit rückten die beiden "Oldies" Kai Freisleben und Robert Brühl in die Startformation, Michel Wotschadlo hütete erstmals in einem Punktspiel das Gehäuse des SVH-Z und Daniel Hennig half dem Team ebenso aus. An dieser Stelle nochmals ein großes Dankeschön für die Einsatzbereitschaft.
Man merkte von Beginn an, dass beiden Teams die extreme Hitze zu schaffen machte. Die Spieler taten nur das Wenigste und es entwickelte sich eine äußert langweilige Partie. Da beide Abwehrreihen sehr sicher standen, verlief die erste Halbzeit ohne große Höhepunkte und es ging torlos in die Kabinen. Zur Halbzeit war jedem klar, dass dieses Spiel unter diesen Umständen eine absolute Kraft und Willenssache wird.
Kurz nach Wiederbeginn war genau dieser Wille in Form von Maik Krauß erkennbar. Er feuerte einen gut platzierten Gewaltschuss aus 20 Metern ab. Der Heimkeeper konnte noch gerade so parieren, war dann allerdings beim Nachschuss unseres Kapitäns machtlos. Durch dieses Tor von Benjamin Neef stand es 1:0 aus Sicht unseres SVH-Z. Die Gastgeber versuchten eine schnelle Antwort zu finden, doch unsere Abwehr um Libero Steven Bley stand sattelfest. Nur bei einem Distanzschuss und einem Freistoß kam etwas Gefahr für Torhüter Wotschadlo auf, aber Schedewitz blieb torlos. Unser Team riss das Spiel nun mit enormer Willensstärke an sich. Bei der Heimelf schwanden hingegen die Kräfte mehr und mehr. Dies führte dann auch in der Endphase zu zwei weiteren Toren unserer Mannschaft. Zuerst schnappte sich der eingewechselte Matthias Lange die Kugel an der Mittellinie. Auf seinem Weg zum gegnerischen Tor wurde er nur halbherzig attackiert und konnte so problemlos und überlegt zum 2:0 einschieben. Kurz darauf sah Torhüter Michel Wotschadlo den völlig frei stehenden Markus Lindner, den er per Abschlag bediente. Lindner lief ebenfalls von der Mittellinie allen Gegenspielern auf und davon und vollendete sicher zum 3:0 Endstand.
Dank einer starken Teamleistung und enormen Kampfgeist, vor allem in der zweiten Halbzeit, sicherte sich die Mannschaft um Kapitän Benjamin Neef die ersten 3 Punkte der Saison.

Aufstellung:
Wotschadlo, Bley, Seidel, Brühl, Hennig (85. Niemann), Freisleben, Krauß (75. Lange), Rothe, Neef (C), Penzel, Lindner

Tore:
0:1 Neef (47.), 0:2 Lange (86.), 0:3 Lindner (88.)